Mann (34) bedroht Passanten in Freiberger Innenstadt mit Pistole

Freiberg - Große Aufregung in Freiberg (Landkreis Mittelsachsen) am Dienstagabend! Mehrere Zeugen alarmierten die Polizei, weil ein Mann mehrere Passanten mit einer Waffe bedrohte.

Schock in der Freiberger Innenstadt am Dienstagabend! Vor der bedrohte Nikolaikirche ein Mann (34) mehrere Passanten mit einer Pistole. Er wurde wenig später von der Polizei festgenommen.
Schock in der Freiberger Innenstadt am Dienstagabend! Vor der bedrohte Nikolaikirche ein Mann (34) mehrere Passanten mit einer Pistole. Er wurde wenig später von der Polizei festgenommen.  © Marcel Schlenkrich

Gegen 20.25 Uhr schrie der Mann auf dem Obermarkt herum, trat gegen mehrere Autos, schlug um sich und hantierte mit einer Pistole.

Kurze Zeit später bedrohte er mit der Waffe mehrere Personen, die gerade die Nikolaikirche verlassen hatten. Voller Angst stürmten sie wieder in die Kirche und schlossen sich in eben jener ein.

Kurz darauf konnte die Polizei den Mann festnehmen. Es handelte sich um einen 34-jährigen Deutschen.

Chemnitz: Ab in den Urlaub! Ansturm auf Chemnitzer Reisebüros
Chemnitz Ab in den Urlaub! Ansturm auf Chemnitzer Reisebüros

Nahe der Nikolaikirche konnten die Beamten auch die Pistole sicherstellen. "Es handelte sich dabei um eine Druckluftpistole", so ein Polizeisprecher.

Aufgrund seines Zustands wurde der 34-Jährige wenig später in eine Fachklinik eingewiesen.

Gegen ihn wird nun wegen Bedrohung, Sachbeschädigung, Verstoßes gegen das Waffengesetz und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Zudem werden Zeugen gesucht, die dem Mann begegnet sind, von ihm bedroht oder in anderer Weise geschädigt wurden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 03731700 entgehen.

Titelfoto: Marcel Schlenkrich

Mehr zum Thema Chemnitz: