Masken-Wirrwarr auf Chemnitzer Brühl: Keine Kontrollen, keine Schilder

Chemnitz - Die Stadt Chemnitz will die Einhaltung der Maskenpflicht stärker kontrollieren. Auf dem Brühl spazieren aber nach wie vor auffallend viele Passanten "oben ohne". Was auch daran liegen könnte, dass es dort keine Hinweis-Schilder auf die Pflicht gibt.

Christian Neubauer (32) hat auf einer Karte die 100 Meter markiert, auf denen die Maskenpflicht gilt.
Christian Neubauer (32) hat auf einer Karte die 100 Meter markiert, auf denen die Maskenpflicht gilt.  © Uwe Meinhold

"Das ist Schildbürgertum", sagt Anwohner Christian Neubauer (32). Es gebe hier auch keinerlei Kontrollen. Doch es sei ohnehin wenig los. "Da finde ich es ausnahmsweise mal gut, dass nicht kontrolliert wird."

Besonders absurd kommt es ihm vor, dass die Pflicht nicht für den gesamten Brühl gilt, sondern nur für den Teil, der eine Fußgängerzone ist. Das sind gerade mal die 100 Meter zwischen Georgstraße und Untere Aktienstraße. Auf den restlichen 400 Metern herrscht Maskenfreiheit.

Die Pressestelle der Stadt erklärte, dass die Masken-Pflicht generell in allen Fußgängerzonen gilt. Daher sei ein gesonderter Hinweis nicht nötig.

Hier hat die Stadt Maskenpflicht verhängt, aber kaum jemand weiß es.
Hier hat die Stadt Maskenpflicht verhängt, aber kaum jemand weiß es.  © Uwe Meinhold

In der Innenstadt gebe es nur deswegen zusätzliche Schilder, weil die Zonen dort größer und belebter seien.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0