Mega-Schlange in Chemnitzer City: Was ist hier los?

Chemnitz - Mitten in der Chemnitzer Innenstadt bildete sich am Samstag eine meterlange Warteschlange. Was war da los?

Am Samstag öffnete in Chemnitz der erste Donut-Laden. Etliche Chemnitzer standen Schlange, um das ringförmige Kultgebäck zu probieren.
Am Samstag öffnete in Chemnitz der erste Donut-Laden. Etliche Chemnitzer standen Schlange, um das ringförmige Kultgebäck zu probieren.  © Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann

TAG24 erfuhr: Bis zu zwei Stunden standen die Chemnitzer an. Aber wofür?

Die Antwort: Für Chemnitz' ersten Donut-Laden! Dieser eröffnete am heutigen Samstag auf dem Düsseldorfer Platz.

Bereits um 11.30 Uhr, zur Eröffnung von "Royal-Donuts" bildete sich eine Warteschlange. Bis 13.30 Uhr gingen rund 500 Donuts über den Tresen, berichtet Laden-Chefin Nicole Lehmann (37).

Chemnitz: 600 Mitarbeiter müssen ihre Kisten packen: So läuft bei eins energie der Mega-Umzug
Chemnitz Lokal 600 Mitarbeiter müssen ihre Kisten packen: So läuft bei eins energie der Mega-Umzug

Die "Royal-Donuts"-Filiale in Chemnitz ist das dritte Geschäft in Ostdeutschland, nach Leipzig und Berlin. Klar, dass die Chemnitzer das ringförmige Kultgebäck sofort testen mussten.

"Das Besondere an unseren Donuts ist, dass sie nicht industriell hergestellt werden", erklärt Lehmann: "Ich bekomme nur die Donut-Rohlinge tiefgekühlt geliefert."

Nach dem Auftauen wird der Teig beispielsweise mit Nutella, Bueno-Creme, Pudding oder Erdnussbutter gefüllt - alles von Hand. Insgesamt zehn Mitarbeiter kümmern sich in einem Zwei-Schicht-System um die Herstellung der Leckereien.

Die liebevolle Herstellung der Donuts scheint angesichts der Mega-Warteschlange bei den Chemnitzern anzukommen.

Die Mega-Warteschlange zog sich bis zur Richard-Möbius-Straße.
Die Mega-Warteschlange zog sich bis zur Richard-Möbius-Straße.  © Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Geöffnet sein wird die Filiale montags bis samstags von 11.30 bis 19 Uhr und sonntags von 12 bis 18 Uhr.

Titelfoto: Erz-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Mehr zum Thema Chemnitz: