Mehrere E-Scooter-Fahrer in Chemnitz unter Alkohol oder Drogen erwischt

Chemnitz - Die Polizei hat am Wochenende wieder einmal E-Scooter-Fahrer in Chemnitz kontrolliert und dabei einige Fahrer erwischt, die unter Alkohol- und Drogeneinfluss standen.

Am Wochenende waren in Chemnitz mehrere E-Scooter-Fahrer unterwegs, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen. An einigen Fahrzeugen fehlten auch die Versicherungskennzeichen. (Symbolbild)
Am Wochenende waren in Chemnitz mehrere E-Scooter-Fahrer unterwegs, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen. An einigen Fahrzeugen fehlten auch die Versicherungskennzeichen. (Symbolbild)  © 123RF/Dmytro

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag führte die Polizei Kontrollen durch und erwischte dabei insgesamt acht Fahrer.

Am Samstag stoppten die Beamten zwei Scooter-Fahrer (18, 49) in der Bahnhofstraße und in der Barbarossastraße, weil an den Fahrzeugen die Versicherungskennzeichen fehlten. "Beide müssen sich wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten, da sie die Fahrzeuge ohne bestehende Haftpflichtversicherung im öffentlichen Verkehrsraum bewegten", so ein Polizeisprecher.

Am Samstagabend erwischten Polizisten einen 21-jährigen Scooter-Fahrer an der Bahnhofstraße/Carolastraße. Bei dem jungen Mann reagierte ein Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine. Fast zeitgleich hielten die Beamten noch einen 22-Jährigen an, der ebenfalls unter Drogen-Einfluss (Cannabis) fuhr. In der Annaberger Straße stand ein weiterer 22-Jähriger ebenfalls unter Drogeneinfluss. Der Test reagierte auch auf Cannabis.

Chemnitz: Person von Zug erfasst: Bahnstrecke zwischen Dresden und Chemnitz gesperrt
Chemnitz Person von Zug erfasst: Bahnstrecke zwischen Dresden und Chemnitz gesperrt

Die Männer mussten mit zur Blutentnahme.

36-Jähriger in Marienberg kontrolliert

In Chemnitz war eine 35 Jahre alte E-Scooter-Fahrerin unterwegs, die 0,62 Promille intus hatte. (Symbolbild)
In Chemnitz war eine 35 Jahre alte E-Scooter-Fahrerin unterwegs, die 0,62 Promille intus hatte. (Symbolbild)  © Andriy Popov/123 RF

In der Nacht zu Sonntag wurde eine 35 Jahre alte Frau in der Reitbahnstraße kontrolliert. Bei ihr ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,62 Promille. Sie war nicht die einzige Suff-Fahrerin: In der Dresdner Straße erwischte die Polizei einen 17 Jahre alten Scooter-Fahrer mit 1,28 Promille und im Bereich Reichsstraße/Deubners Weg war ein 25-Jähriger mit 1,2 Promille unterwegs.

Doch nicht nur in Chemnitz hatte die Polizei E-Scooter-Fahrer im Visier, sondern auch im Erzgebirge. In Marienberg kontrollierte die Polizei am Samstag einen Mann (36) auf der Äußeren Wolkensteiner Straße, der keine Versicherungskennzeichen an seinem Gefährt hatte und dazu noch recht zügig unterwegs war.

"Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,14 Promille. Zudem nutzte er einen nicht für den Straßenverkehr zugelassenen E-Scooter, welcher laut Herstellerangaben schneller als 25 km/h fährt und eine Fahrerlaubnis voraussetzt. Ein solches Dokument konnte er nicht nachweisen", teilte die Polizei mit.

Chemnitz: Vermisste Deliah (13) aus Chemnitz ist wieder da
Chemnitz Vermisste Deliah (13) aus Chemnitz ist wieder da

Der 36-Jährige musste mit zur Blutentnahme und erhielt mehrere Anzeigen.

Titelfoto: 123RF/Dmytro

Mehr zum Thema Chemnitz: