Mehrere Verletzte bei Auseinandersetzungen in Chemnitzer City

Chemnitz - Die Chemnitzer Innenstadt kommt einfach nicht zur Ruhe: Bei mehreren Auseinandersetzungen wurden am Sonntag drei Personen verletzt.

Am Sonntagmorgen wurde in der Chemnitzer Innenstadt ein Mann (32) schwer verletzt. Am Abend wurde eine junge Frau Opfer eines Angriffs. (Symbolbild)
Am Sonntagmorgen wurde in der Chemnitzer Innenstadt ein Mann (32) schwer verletzt. Am Abend wurde eine junge Frau Opfer eines Angriffs. (Symbolbild)  © dpa/Rene Ruprecht

Wie die Polizei am Montag mitteilt, wurden Rettungskräfte am Sonntagmorgen in die Brückenstraße gerufen. Dort war ein 32 Jahre alter Mann von mehreren Personen angegriffen worden. Die Angreifer hatten ihr Opfer unter anderem mit Gegenstände geschlagen und dadurch schwer verletzt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die zwischen 8 und 9.45 Uhr im Bereich Brückenstraße/ Theaterstraße/ Hartmannstraße eine Auseinandersetzung oder Schlägerei mitbekommen haben. Wer Hinweise zu dem Fall hat, wird gebeten sich beim Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371/387102 zu melden.

Doch das war nicht die einzige Attacke am Sonntag in der Chemnitzer City. Gegen 18.30 Uhr schlug ein Unbekannter eine junge Frau vor einem Geschäft in der Straße der Nationen plötzlich auf den Hinterkopf.

Chemnitz: Das Wochenende ruft: Das sind die perfekten Ausflugsziele für Chemnitz und Umgebung
Chemnitz Kultur & Leute Das Wochenende ruft: Das sind die perfekten Ausflugsziele für Chemnitz und Umgebung

"Als sich die 18-Jährige umdrehte, schlug der Mann ihr nochmals ins Gesicht und flüchtete", so ein Polizeisprecher. Die Frau wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

Polizei kann Verdächtigen stellen, doch dieser wehrt sich

Gegen 20.10 Uhr traf dann ein Bekannter (38) der Frau in der Straße der Nationen auf den mutmaßlichen Täter. Der 38-Jährige wollte den Mann zur Rede stellen. Dabei wurde er von dem Verdächtigen ebenfalls ins Gesicht geschlagen und verletzt. Der Angreifer flüchtete erneut, aber der 38-Jährige nahm die Verfolgung auf.

Auf seiner Flucht griff sich der Verdächtige einen Pflasterstein und schlug in der Annenstraße die Seitenscheibe eines geparkten Autos ein. Dabei entstand ein Schaden von rund 300 Euro.

"Alarmierte Polizisten konnten den beschriebenen Mann nach einem Zeugenhinweis schließlich in seiner Wohnung in der Zschopauer Straße gegen 20:30 Uhr feststellen", berichtet die Chemnitzer Polizei.

Als die Beamten die Personalien des Afghanen (25) aufnehmen wollten, wurde dieser aggressiv. Als er fixiert werden sollte, leistete er Widerstand und versuchte aus der Wohnung zu flüchten.

Das gelang ihm allerdings nicht. Die Polizisten nahmen den 25-Jährigen in Gewahrsam. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung in zwei Fällen, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

In den vergangenen Wochen war es in der Chemnitzer Innenstadt immer wieder zu blutigen Auseinandersetzungen gekommen. Die Polizei hat inzwischen eine Kontrolloffensive gestartet und patrouilliert in der Innenstadt (TAG24 berichtete).

Titelfoto: dpa/Rene Ruprecht

Mehr zum Thema Chemnitz: