Nach Feuer in Frankenberg: Polizei geht von Brandstiftung aus

Frankenberg - In Frankenberg im Landkreis Mittelsachsen ist es erneut zu einem Scheunenbrand gekommen.

Eine Solaranlage stürzte mit dem Dach ins Gebäude.
Eine Solaranlage stürzte mit dem Dach ins Gebäude.  © Harry Härtel

Seit Mitternacht stehe das Gebäude im Ortsteil Mühlbach im Altenhainer Weg lichterloh in Flammen, teilte die Polizei am Montagmorgen mit.

Die Löscharbeiten dauern demnach an, in der etwa 700 Quadratmeter großen Scheune wurde Stroh gelagert.

Eine Photovoltaikanlage stürzte mit dem Dach in das Gebäude.

Chemnitz: Wooosn-Wirt Bonesky hat dieses Jahr besondere Unterstützung
Chemnitz Wooosn-Wirt Bonesky hat dieses Jahr besondere Unterstützung

Angaben zum Sachschaden liegen aktuell noch nicht vor, werden sich aber laut Polizei schätzungsweise auf mehrere zehntausend Euro belaufen.

Die Polizei kann derzeit einen technische Defekt ausschließen. Es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit von Brandstiftung ausgegangen.

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0371 387-3448 entgegen.

Feuerwehreinsatz in der Nacht zu Montag in Frankenberg: Hier stand erneut eine Scheune in Flammen.
Feuerwehreinsatz in der Nacht zu Montag in Frankenberg: Hier stand erneut eine Scheune in Flammen.  © Harry Härtel

Erst vor zwei Wochen hatte es in Frankenberg einen heftigen Scheunenbrand gegeben. Hier befand sich ebenfalls eine Solaranlage auf dem Dach, das Gebäude fackelte komplett ab. Die Polizei prüft nun einen möglichen Zusammenhang beider Brände.

Originalmeldung vom 19. September 07.27 Uhr, aktualisiert am 19. September 14.22 Uhr

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz: