Nachts in leerstehendem Gebäude: Junge Frau stürzt in Fahrstuhlschacht und wird schwer verletzt

Chemnitz - In Chemnitz ist eine junge Frau (24) in einem leerstehenden Gebäude in einen Fahrstuhlschacht gestürzt.

In Chemnitz ist junge Frau (24) in einen Fahrstuhlschacht gestürzt. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus. (Symbolbild)
In Chemnitz ist junge Frau (24) in einen Fahrstuhlschacht gestürzt. Sie kam schwer verletzt ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © dpa /Marcel Kusch

Wie die Polizei berichtet, war eine Gruppe von etwa 20 Personen in der Nacht zu Freitag in ein ehemaliges mehrstöckiges Verwaltungsgebäude eingedrungen.

"Während der Erkundungstour stürzte eine 24-Jährige in einen Fahrstuhlschacht mehrere Meter in die Tiefe und verletzte sich dabei schwer", teilte die Polizei mit.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten zu dem Gebäude. Die junge Frau wurde dann ins Krankenhaus gebracht. Aktuell wird nicht von einer strafbaren Handlung oder Fremdverschulden ausgegangen.

Da sich die Gruppe unberechtigt in dem Haus aufhielt, gab es Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs.

Titelfoto: dpa /Marcel Kusch

Mehr zum Thema Chemnitz: