Nackter Corona-Protest: Mittweidaer zieht blank

Mittweida - Nur mit Socken bekleidet, steht ein nackter Mann im Schnee, ein Strohhut verdeckt das Nötigste: Bei eisigen minus 12 Grad zog Peter Großer (57) vor dem Schacherhaus in Mittweida, dem Antiquitätenladen seiner Frau Regina (58), blank. Mit der kuriosen Aktion protestiert der Immobilienmakler für die sofortige Öffnung von inhabergeführten Geschäften.

Immobilienmakler Peter Großer (57) stellte sich aus Protest nackt vor das Schacherhaus in Mittweida.
Immobilienmakler Peter Großer (57) stellte sich aus Protest nackt vor das Schacherhaus in Mittweida.  © privat

"Sie stellen kein erhöhtes Ansteckungsrisiko dar", sagt Peter Großer. Die Idee, für sein Anliegen die Hosen runterzulassen, entstand spontan.

"Die Überwindung war natürlich groß, weil ich so etwas zum ersten Mal gemacht habe. Ich bin kein Flitzer. Meine Frau war auch anfangs dagegen. Aber für den Protest war es das letztendlich wert."

Facebook fand den Nackt-Post von Peter Großer weniger witzig und sperrte ihn anfangs für einen halben Tag. "Das hat mich geärgert. Es ist ja kein Porno."

Mittlerweile kann aber wieder jeder den Geschäftsmann in voller Pracht bewundern.

Am heutigen Montag will er an einer Demo von Händlern auf dem Mittweidaer Markt teilnehmen, dabei allerdings angezogen bleiben.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0