Ohne Führerschein: Flucht vor Polizei mit 100 km/h durch die Stadt

Limbach-Oberfrohna/Chemnitz - Rasante Verfolgungsfahrt von Limbach-Oberfrohna bis nach Chemnitz!

Ein 47-Jähriger lieferte sich in der Nacht zum Donnerstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. (Symbolbild)
Ein 47-Jähriger lieferte sich in der Nacht zum Donnerstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. (Symbolbild)  © Christian Horz/123RF

Wie die Polizei mitteilte, droht einem 47-Jährigen deshalb nun nicht nur ein Verfahren wegen der Teilnahme an illegalen Fahrzeugrennen.

In der Nacht zum Donnerstag wollte die Polizei den Audi-Fahrer, der ihnen auf der Hauptstraße aus Richtung Chemnitz entgegenkam, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen.

Doch anstatt anzuhalten gab der Mann Gas, fuhr über Rot und flüchtete Richtung Chemnitz. "Dabei fuhr der Mann im Stadtgebiet mehrfach mit Geschwindigkeiten jenseits der 100 km/h, über Fußwege und durch Fußgängerzonen, ohne auf Verkehrsregeln oder andere Verkehrsteilnehmer zu achten", so die Polizei.

Chemnitz: Zu viele Corona-Fälle! Chemnitzer Gesundheitsamt ruft Infizierte nicht mehr an
Chemnitz Lokal Zu viele Corona-Fälle! Chemnitzer Gesundheitsamt ruft Infizierte nicht mehr an

Chemnitzer Polizisten fanden den Wagen dann verlassen in Chemnitz an der Michaelstraße im Stadtteil Altendorf. In der Nähe stellten sie auch den Tatverdächtigen. Der 47-jährige Deutsche war weder im Besitz eines gültigen Führerscheins noch war der Audi, an dem sich gefälschte Plaketten befanden, zugelassen.

Ein mit dem 47-Jährigen durchgeführter Drogentest reagierte außerdem positiv auf Amphetamine. Dem Mann droht nun eine weitere Anzeige wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Titelfoto: Christian Horz/123RF

Mehr zum Thema Chemnitz: