Grüne fordern Chemnitzer AfD-OB-Kandidat Oehme zu Corona-Test auf

Chemnitz - Der Chemnitzer OB-Kandidat Ulrich Oehme (69, AfD) nahm am Samstag an den Corona-Protesten in Berlin teil. Nun fordern die Grünen den AfD-Politiker auf, sich auf Corona testen zu lassen.

Beteiligte sich am Samstag an den Corona-Protesten in Berlin: Ulrich Oehme (69, AfD).
Beteiligte sich am Samstag an den Corona-Protesten in Berlin: Ulrich Oehme (69, AfD).  © Haertelpress

"Im Moment gibt es deutlich mehr Corona- Neuinfektionen in Berlin als in Chemnitz", heißt es in einer Pressemitteilung der Grünen. 

In den vergangenen sieben Tagen zählte Berlin insgesamt 461 Neuinfektionen, Chemnitz elf. Die Infektionen pro 100.000 Einwohner ist damit in Berlin dreimal so hoch, wie in Chemnitz.

"Es besteht deshalb der begründete Verdacht, dass Herr Oehme oder auch andere Mitglieder seiner Reisegruppe nun Corona aus Berlin mit zurück nach Chemnitz bringen", so die Grünen.

Chemnitz: Feuer in Chemnitz: Dachstuhl eines Hauses steht in Flammen
Chemnitz Feuerwehreinsatz Feuer in Chemnitz: Dachstuhl eines Hauses steht in Flammen

Da Oehme in den nächsten Tagen an verschiedenen Wahlpodien teilnimmt, fordern die Grünen den AfD-Politiker auf, sich auf Corona testen zu lassen. 

Erst nach negativem Ergebnis solle sich der 69-Jährige wieder an öffentlichen Veranstaltungen beteiligen, heißt es.

Ob Oehme dieser Forderung nachkommt, ist unklar. Bisher war er nicht zu erreichen.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0