Kitas ab Montag wieder voll in Betrieb: Eltern sollen mehr Zeit einplanen

Chemnitz - Krippen, Kindergärten und Kitas können ab Montag wieder voll betreuen. Aber der Übergang zur Normalität soll nicht zu schnell gehen. Jede Kindertages- und Kinderpflege-Einrichtung muss ein solides Hygiene-Konzept vorweisen.

Stadträtin Solveig Kempe (39, CDU) kennt sich als mehrfache Mutter und Erzieher-Gattin mit Corona-Regeln für Schule und Kitas aus.
Stadträtin Solveig Kempe (39, CDU) kennt sich als mehrfache Mutter und Erzieher-Gattin mit Corona-Regeln für Schule und Kitas aus.  © Kristin Schmidt

Es gelten wieder die regulären Öffnungszeiten, aber die Betreuungszeit ist von den Eltern kürzer wählbar. Eltern müssen täglich per Formular bestätigen, dass ihr Kind nicht an Covid-19-Symptomen wie Fieber, Husten oder Durchfall leidet.

"Dieses Formular fülle ich schon lange für meine Grundschul-Kinder aus", sagt Stadträtin Solveig Kempe (39, CDU), die als Großfamilien-Mutter und Erzieher-Gattin informiert ist. Kürzlich kränkelte eines ihrer Kinder, die Geschwister mussten auch zu Hause bleiben. "Dann ist die Familie lahmgelegt. Ich kenne die Regeln, sie machen Sinn. Aber Änderungen und Lockerungen werden immer freitags mitgeteilt. Das ist für viele sehr spät."

Apropos Verspätung: Eltern sollten für Bringen und Abholen mehr Zeit einplanen.

Abstand bleibt oberste Pflicht. Im Gegensatz zu den Eltern müssen Kinder und Personal keinen Mund-Nase-Schutz tragen.

Kinder einer Krippen-Gruppe spielen auf dem Spielplatz der Kita. Absperrbänder regeln den Abstand.
Kinder einer Krippen-Gruppe spielen auf dem Spielplatz der Kita. Absperrbänder regeln den Abstand.  © Arne Dedert/dpa

Eltern dürfen ihre Schützlinge bis zur Garderobe, in der Eingewöhnungsphase sogar in den Waschraum begleiten. Erziehungspersonal kann krankheitsauffällige Kinder jederzeit abholen lassen.

Hat ein Kind Corona-Symptome an mehr als zwei Tagen hintereinander, muss ein Arzt Unbedenklichkeit bescheinigen. Erst dann kann das Kind wieder abgegeben werden. Kinder der Früh- und Spätbetreuung können sich wieder begegnen.

Ab Juli wird wieder der Elternbeitrag erhoben. 

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0