Chemnitz: OB-Kandidat Zschocke will sogar den Müll digitalisieren

Chemnitz - Nur noch rund zwei Monate bis zur OB-Wahl in Chemnitz. Die Kandidaten versuchen, die Bürger von sich zu überzeugen. Volkmar Zschocke (51, Grüne) stellte am Donnerstag seine Pläne für die Digitalisierung der Stadt vor.

OB-Kandidat Volkmar Zschocke (51, Grüne) stellte am Donnerstag seine Ideen für eine Mobilitäts-App vor.
OB-Kandidat Volkmar Zschocke (51, Grüne) stellte am Donnerstag seine Ideen für eine Mobilitäts-App vor.  © Sven Gleisberg

"Für mich sind die neuen Technologien eine Chance zur Verbesserung", sagt der OB-Kandidat. 

Unter anderem fordert er eine App, in denen alle Mobilitätsdienste von CVAG über VMS, Deutsche Bahn, Carsharing, Taxi etc. eingebunden sind. 

"Alle Tickets wären über eine App buchbar. Auch Fußgänger sollen darüber einen schnellen Weg von A nach B finden."

Außerdem will er Mülltonnen mit Sensoren ausstatten, die in Echtzeit Informationen zu den Füllständen geben können. 

"Die Entsorgungsfahrzeuge halten dann nur, wo es voll ist. So kann man zum Beispiel Sprit einsparen." 

Ob seine Ideen für die Wahl zum Bürgermeister reichen, zeigt sich am 20. September.

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0