Das will der neue Chemnitzer OB Schulze jetzt anpacken

Chemnitz - Das Telefon des designierten neuen Oberbürgermeisters Sven Schulze (48, SPD) steht nicht mehr still. Die Nacht nach seinem Wahlsieg war kurz, die SPD-Wahlparty im Chemnitzer Hof ausgelassen. Das neue Stadtoberhaupt nennt nun sein dringlichstes Ziel für Chemnitz und entwirft seinen Fahrplan für die kommenden Wochen.

Dem Rathaus Chemnitz steht ein bewegter Herbst bevor. Stadtratssitzungen, Interims-Regentschaft von Miko Runkel (59, parteilos) und Amtseinführung von Sven Schulze.
Dem Rathaus Chemnitz steht ein bewegter Herbst bevor. Stadtratssitzungen, Interims-Regentschaft von Miko Runkel (59, parteilos) und Amtseinführung von Sven Schulze.  © Maik Börner

"Es gab keine Sieges-Zigarre, weil ich nicht rauche. Nur ein obligatorisches Glas Sekt und ein kleines Bier. Um 23 Uhr war für mich die Feier vorbei", sagt der Wahlgewinner. Er habe lange gebraucht, um den Erfolg zu verarbeiten, konnte nicht sofort einschlafen. 

Sein erster Gedanke am Morgen danach: "Wie soll ich nur diese Flut an Glückwünschen beantworten?" Blumensträuße schenkte er an Unterstützer weiter, den Kuchen von Parteifreunden behielt er. Alle vier Kontrahenten gratulierten trotz politischer Differenzen anständig.

Er erklärt den Stimmenzuwachs im zweiten Wahlgang um knapp zwölf Prozent mit "einem ausgleichenden und sachlichen Ton meines Wahlkampfs, der offenbar gut ankam."

Ausgeschlafen eilte er am Montagvormittag ins Rathaus. Die Wochen bis zur Amtseinführung nutzt er zur Vorbereitung und schart ein Team von "fähigen Mitarbeitern mit Kompetenz und Sachverstand" um sich.

Wichtigstes Ziel: eine bessere Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürgern. Weitere Brocken: Bürokratie-Abbau und Hilfe für Unternehmen und Selbstständige. Das passt thematisch, denn aktuell wird der Finanzhaushalt 2021/22 aufgestellt. "Die Finanzlage ist wegen steigender Ausgaben angespannt", gibt er zu.

Am Ziel der Träume: Sven Schulze (48, SPD) ist bald neuer Rathauschef. Er wurde zum Oberbürgermeister von 245.000 Chemnitzern gewählt.
Am Ziel der Träume: Sven Schulze (48, SPD) ist bald neuer Rathauschef. Er wurde zum Oberbürgermeister von 245.000 Chemnitzern gewählt.  © Ralph Kunz
Im Chemnitzer Hof an der Straße der Nationen stieg am Wahlabend eine kleine Wahlparty der SPD. Der OB in spe blieb nur bis 23 Uhr.
Im Chemnitzer Hof an der Straße der Nationen stieg am Wahlabend eine kleine Wahlparty der SPD. Der OB in spe blieb nur bis 23 Uhr.  © Kristin Schmidt/Archiv

Zu der Frage nach einer Freundin, der "First Lady", hielt er sich bedeckt.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0