Chemnitz: Privates Gymnasium am Schlossteich geplant

Chemnitz - In einem alten Fabrikgebäude am Schlossteich in Chemnitz sollen sich bald rund 400 Gymnasiasten tummeln.

In der früheren Papierfabrik beim Schlossteich soll ein privates Gymnasium entstehen.
In der früheren Papierfabrik beim Schlossteich soll ein privates Gymnasium entstehen.  © Uwe Meinhold

Auch eine neue Sporthalle könnte entstehen - wenn der Stadtrat zustimmt.

Die Bildungseinrichtung "F+U Sachsen" will das sechsgeschossige Fabrikgebäude in der Seumestraße zum privaten Gymnasium umbauen.

Im August 2022 soll der Unterricht beginnen.

Grüne sauer! Weiblicher Straßenname scheitert im Chemnitzer Stadtrat
Chemnitz Politik Grüne sauer! Weiblicher Straßenname scheitert im Chemnitzer Stadtrat

Das Gebäude diente ab 1841 als Papier- und Kartonagenfabrik, später waren Teile der Stadtverwaltung darin untergebracht.

Auf der Freifläche gegenüber will der Träger eine Sporthalle für die Schüler bauen.

Der Stadtrat wird am 30. Juni über das Erbbaurecht entscheiden.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Politik: