Gewählt! Er ist Chemnitz' neuer Finanzchef

Chemnitz - Der bisherige Sozialbürgermeister Ralph Burghart (50, CDU) wird neuer Kämmerer der Stadt Chemnitz. Bei der Wahl zum Bürgermeister für Personal, Finanzen und Organisation heimste er 34 von 58 Stadtratsstimmen ein. Mitbewerber Robin John und Dr. Dr. Sandra Schlegel erhielten 18 beziehungsweise sechs Stimmen.

Ralph Burghart (50, CDU) wurde zum neuen Kämmerer gewählt. CDU-Stadträtin Almut Patt (52) gratulierte ihm.
Ralph Burghart (50, CDU) wurde zum neuen Kämmerer gewählt. CDU-Stadträtin Almut Patt (52) gratulierte ihm.  © Ralph Kunz

"Ich will Chemnitz zum attraktivsten Arbeitgeber im öffentlichen Dienst machen", sagte Burghart bei der vorangegangen Vorstellungsrunde. "Mindestens in Mittelsachsen. Aber auch darüber hinaus." Zudem wolle er mehr Frauen in städtische Führungspositionen bringen.

Neben diesem Thema gab es weitere inhaltliche Überschneidungen der drei Bewerber. Zum Beispiel bei der Digitalisierung der Verwaltung und der finanziellen Bewältigung der Corona-Krise. Die Charaktere unterschieden sich hingegen deutlich.

Sandra Schlegel ging auf ihre Karriere - von der kaufmännischen Lehre zur Uni-Dozentin - ein. Robin John hob sich als der Unternehmer unter den Bewerbern hervor. Er ist in einer Hamburger Bank für Immobilienfinanzierung tätig.

Chemnitzer OB Schulze kündigt schwere Schuldenjahre an: "Wir haben ein strukturelles Defizit"
Chemnitz Politik Chemnitzer OB Schulze kündigt schwere Schuldenjahre an: "Wir haben ein strukturelles Defizit"

Noch vor der Ausschreibung des Bürgermeister-Jobs kursierten Vorwürfe: Burghart bekomme das Dezernat für Finanzen dank einer fraktionsübergreifenden Absprache.

Eine mögliche Gegenleistung könnte sich durch sein Ausscheiden im Dezernat für Soziales, Kultur und Bildung ergeben. Dort wird jetzt ein Bürgermeister-Posten frei ...

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Politik: