In Chemnitz wird gelockert: Das ist ab Freitag alles möglich

Chemnitz - Jetzt wird wieder gelockert! Die Stadt Chemnitz gibt bekannt, dass ab Freitag wieder einiges möglich ist - den günstigen Inzidenzen (Stand Mittwoch: 92,6) sei Dank.

Ab Freitag wird in Chemnitz gelockert, dann kann man mit Termin und einem negativen Corona-Schnelltest wieder shoppen gehen. (Bildmontage)
Ab Freitag wird in Chemnitz gelockert, dann kann man mit Termin und einem negativen Corona-Schnelltest wieder shoppen gehen. (Bildmontage)  © Kristin Schmidt, geargodz/123RF

Namentlich machen Schulen (im Wechselmodell), Kitas (mit eingeschränktem Regelbetrieb) und Horte (in festen Gruppen) wieder auf.

Auch für den Einzelhandel gibt es gute Neuigkeiten: "Click & Meet" ist wieder möglich!

"Klicken & Treffen": Damit ist das Einkaufen in Geschäften mit Terminvereinbarung gemeint. Dazu braucht es einen tagesaktuellen Nachweis über einen negativen Corona-Schnelltest.

Chemnitz: Chemnitz im Katastrophenfall nicht ausreichend geschützt
Chemnitz Lokal Chemnitz im Katastrophenfall nicht ausreichend geschützt

"Zu beachten ist, dass eine Selbstauskunft nicht mehr als Nachweis gilt", so die Stadt Chemnitz.

Des Weiteren erlaubt sind Einzelunterricht in Kunst- und Musikschulen sowie Einzelunterricht für feste Paare in Tanzschulen (mit Kontakterfassung und Nachweis eines negativen tagesaktuellen Tests).

Auch die Ausübung und Inanspruchnahme von körpernahen Dienstleistungen wird wieder möglich sein (ebenfalls mit Kontakterfassung und Nachweis eines negativen tagesaktuellen Tests).

Freizeit- und Spielanlagen sind wieder geöffnet. Das betrifft auch den Konkordiapark, die Freizeitanlagen am Flughafen und die Bunten Gärten auf dem Sonnenberg.

Übrigens: Wer geimpft ist oder in den vergangenen sechs Monaten nachweislich eine Corona-Erkrankung hatte, muss keinen negativen Corona-Test vorlegen.

Titelfoto: Kristin Schmidt, geargodz/123RF

Mehr zum Thema Chemnitz Politik: