Tempo 30 bald in ganz Chemnitz? Grüne und Linke wollen Innenstadt ausbremsen

Chemnitz - Tempo 30 in der gesamten Chemnitzer Innenstadt: Das forderten die beiden Bundestagskandidaten Karola Köpferl (31, Grüne) und Tim Detzner (42, Linke) jüngst im Wahlforum der Landeszentrale für politische Bildung. Ihr Vorschlag sorgt für Entrüstung - vor allem bei der FDP.

Tim Detzner (42), Bundestagskandidat der Linken, erhofft sich durch weniger Autos mehr Aufenthaltsqualität im Zentrum.
Tim Detzner (42), Bundestagskandidat der Linken, erhofft sich durch weniger Autos mehr Aufenthaltsqualität im Zentrum.  © Uwe Meinhold

"Das ist einfach irre und zeigt, wie sehr Linke und Grüne die Menschen einschränken wollen", so die harsche Kritik des Bundestagskandidaten Frank Müller-Rosentritt (39, FDP).

Eine Tempo-30-Zone würde dem innerstädtischen Einzelhandel schaden: Laut Müller-Rosentritt käme die Hälfte der Menschen mit dem Auto aus dem Umland in die Chemnitzer City gefahren.

"Mit der Forderung sind die beiden Parteien Lichtjahre von der Lebenswirklichkeit Hunderttausender Menschen entfernt."

Chemnitz: Nach Corona-Demos in Westsachsen: Polizei greift durch - über 1000 Anzeigen!
Chemnitz Lokal Nach Corona-Demos in Westsachsen: Polizei greift durch - über 1000 Anzeigen!

Tim Detzner von den Linken hält dagegen: "Ein Tempolimit in den Innenstädten erhöht nicht nur die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Sie schafft durch weniger Lärm und Trubel auch eine höhere Aufenthaltsqualität beim Flanieren im Zentrum."

Detzner weiter: "Der Wohlfühlfaktor bestimmt nicht nur darüber, wie lange sich Menschen im Stadtkern aufhalten, sondern auch, ob sie ihn wieder besuchen."

Grünen-Kandidatin Karola Köpferl (31) sagt, eine Tempo-30-Zone sorgt für einen besseren Verkehrsfluss.
Grünen-Kandidatin Karola Köpferl (31) sagt, eine Tempo-30-Zone sorgt für einen besseren Verkehrsfluss.  © Uwe Meinhold

Grünen-Kandidatin Karola Köpferl weist darauf hin, dass bereits viele Großstädte Modellversuche zur Tempo-30-Regel gestartet haben.

"Aus meiner Sicht spricht sehr viel für die stärkere Ausweisung von Tempo 30, gerade in belebten Innenstädten."

"Studien und Testversuche zeigen deutlich, dass es die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer verbessert, die Luftqualität erhöht, den Verkehrslärm senkt und der allgemeine Verkehrsfluss sich verbessert."

Grüne und Linke fordern Tempo 30 in der Chemnitzer Innenstadt: Das heißt, wenn es hier überhaupt einmal wieder vorangeht ...
Grüne und Linke fordern Tempo 30 in der Chemnitzer Innenstadt: Das heißt, wenn es hier überhaupt einmal wieder vorangeht ...  © Uwe Meinhold
Frank Müller-Rosentritt (39, FDP) kritisiert den Tempo-30-Vorschlag in der gesamten Chemnitzer Innenstadt.
Frank Müller-Rosentritt (39, FDP) kritisiert den Tempo-30-Vorschlag in der gesamten Chemnitzer Innenstadt.  © Maik Börner

TAG24 fragt: Was halten die Chemnitzer von einer Tempo-30-Zone?

Die Meinungen in der Politik zu einer Tempo-30-Zone für die Chemnitzer Innenstadt gehen weit auseinander. Während Linke und Grüne dafür sind, kritisiert die FDP den Vorstoß stark. Doch was denken die Chemnitzer? Das wollte die TAG24 in einer Straßenumfrage wissen:

Andreas Roth (75), Rentner:

"Ich bin generell gegen ein Tempo-30-Limit, das gilt auch für Chemnitz. Man kommt als Autofahrer einfach schneller voran. Wichtig finde ich jedoch, dass um Schulen und Kindergärten ausreichend Tempo-30-Zonen bestehen. Diese Bereiche müssen geschützt werden."

Andreas Roth (75) kommt mit dem Auto schneller voran, wie er selber findet.
Andreas Roth (75) kommt mit dem Auto schneller voran, wie er selber findet.  © Maik Börner

Mandy Wetzig (41), Personalsachbearbeiterin:

"Ich bin generell für ein Tempo-30-Limit in der Innenstadt. Es kommt darauf, an wie groß der Radius sein soll. Wenn die Autos etwas langsamer fahren, dann ist das vor allem stressfreier."

Mandy Wetzig (41) wäre für ein Tempo-30-Limit in Innenstädten.
Mandy Wetzig (41) wäre für ein Tempo-30-Limit in Innenstädten.  © Maik Börner

Isolde Hempel (85), Rentnerin:

"Ich bin definitiv für ein Tempo-30-Limit. Früher bin ich mit dem Auto unterwegs gewesen, aber jetzt fahre ich nur noch Fahrrad. Aber selbst mit dem Auto wäre ich heute dafür. Es ist entspannter so."

Isolde Hempel (85) ist eine Befürworterin des Tempo-Limits.
Isolde Hempel (85) ist eine Befürworterin des Tempo-Limits.  © Maik Börner

Michael Zeh (53), Textilmechaniker:

"Ich bin gegen ein Tempo-30-Limit. In gesonderten Bereichen wie Schulen und Kindergärten soll es weiterhin 30er-Zonen geben. Aber in der gesamten Stadt?"

Michael Zeh (53) ist gegen ein Tempo-30-Limit.
Michael Zeh (53) ist gegen ein Tempo-30-Limit.  © Maik Börner

"Da kann man ja auch gleich zu Fuß gehen", sagt Zeh.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Politik: