Polizei löst Corona-Party in Freiberg auf: Es hagelt Anzeigen!

Freiberg - Da war die Party vorbei! In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag löste die Polizei eine Corona-Party in Freiberg auf.

Für neun Personen endete eine Corona-Party in Freiberg mit Anzeigen (Symbolbild).
Für neun Personen endete eine Corona-Party in Freiberg mit Anzeigen (Symbolbild).  © Bildmontage: 123rf/Kateryna Kon, lightfieldstudios

In einem Wohnhaus im Freiberger Ortsteil Zug trafen die Beamten neun Personen, welche mit lauter Musik eine feuchtfröhliche Party feierten.

Da dies gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung verstieß, wurde die Feier von der Polizei beendet. Zudem hagelte es Anzeigen!

Doch nicht nur in Freiberg, auch in Chemnitz verzeichnete die Polizei Verstöße gegen die Corona-Schutz-Verordnung. So erwischten die Beamten am Mittwochnachmittag insgesamt 14 Personen in der Chemnitzer Innenstadt, die keine Mund-Nasen-Bedeckungen trugen.

"Von ihnen wurden die Personalien aufgenommen und Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstößen gegen die Allgemeinverfügung der Stadt Chemnitz gefertigt", so ein Polizeisprecher.

Auch in Flöha musste die Polizei am Mittwoch einschreiten. Die Beamten bemerkten einen Mann in einem Imbiss, der an einem Spielautomaten saß. Da auch dies gegen die Corona-Schutz-Verordnung verstieß, wurde gegen den Betreiber und den Gast eine Anzeige gefertigt.

Titelfoto: Bildmontage: 123rf/Kateryna Kon, lightfieldstudios

Mehr zum Thema Chemnitz: