Edel-Whisky wird auf Schloss Augustusburg eingelagert

Augustusburg - In zwei Jahren feiert die Augustusburg ihren 450. Geburtstag. Dann macht das Schloss buchstäblich ein Fass auf! Nämlich von einem sächsischen Edel-Whisky, der extra fürs Jubiläum gebrannt wurde (TAG24 berichtete). Nun wurde der Stoff feierlich im historischen Brunnenhaus des Schlosses eingelagert.

Wolfgang Lückert (62, Mitte), Betreiber des Plauener Whiskyhandels "Spirit of Oak", war für die Einlagerung verantwortlich. Die Augustusburger Hausmeister Franz Vieweger (29) und Tim Laßner (30, v.l.) halfen ihm dabei.
Wolfgang Lückert (62, Mitte), Betreiber des Plauener Whiskyhandels "Spirit of Oak", war für die Einlagerung verantwortlich. Die Augustusburger Hausmeister Franz Vieweger (29) und Tim Laßner (30, v.l.) halfen ihm dabei.  © Maik Börner

"Ich hätte nicht mit so einem großen Interesse gerechnet", sagt Patrizia Meyn (47), Geschäftsführerin der Augustusburg. Über 80 Gäste kamen zur Zeremonie. 

Zu den Klängen eines schottischen Dudelsack-Spielers rollte das Fass auf einem Holzkarren zum Brunnenhaus. Nun reift der Whisky bis zur großen Jubiläumsfeier 2022. Wer eine Flasche haben will, kann sich schon jetzt einen Anteilsschein kaufen.

Das Projekt passt zur Tradition des Schlosses: Kurfürstin Anna hat hier im 16. Jahrhundert Branntwein hergestellt und ihn als Medizin verabreicht. 

Der Dudelsack-Spieler Duncan Mathew McKelvie begleitete die Zeremonie.
Der Dudelsack-Spieler Duncan Mathew McKelvie begleitete die Zeremonie.  © Maik Börner

Der Whisky hat schon zur Einlagerung seine Wirkung entfaltet: "Ich hab festgestellt, wie froh die Leute über so ein positives Ereignis waren", sagt Meyn.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0