Sie nehmen keine Rücksicht! Biker sorgen in sächsischem Wald für Ärger

Falkenau - Motorradfahrer, die mit ihren Geländemaschinen durch den Wald heizen, sorgen im Oederaner Forst aktuell für Ärger.

Ein Motorradfahrer brettert illegal und rücksichtslos über eine feuchte Wiese im Wald (Symbolbild).
Ein Motorradfahrer brettert illegal und rücksichtslos über eine feuchte Wiese im Wald (Symbolbild).  © imago images/Cavan Images

Die rücksichtslosen Biker gefährden Spaziergänger, zerstören Wege sowie junge Pflanzen und stören das Wild. Kurz vorm Jahreswechsel ließen motorisierte Rowdys eine Wildkamera mitgehen.

Der bestohlene Jäger suchte danach unkonventionell via Facebook die Diebe. Er postete das letzte übermittelte Foto der Kamera. Es zeigt: einen Enduro-Fahrer. Der Post ist inzwischen gelöscht. Offensichtlich hat sich des Jägers Problem gelöst...

Eine Sprecherin der Sachsenforst-Geschäftsführung stellt klar: "Das Befahren von Waldwegen und -flächen ist nach dem Sächsischen Waldgesetz nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des Waldbesitzers zulässig."

Illegale Motorrad-Geländefahrten im Wald sind als Ordnungswidrigkeit eingestuft. Sie können laut Bußgeldkatalog Umweltschutz Sachsen mit Bußgeld in Höhe von bis zu 1000 Euro geahndet werden.

Titelfoto: imago images/Cavan Images

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0