Stoßen die Niners heute gegen Bayreuth den Bock um?

Chemnitz - Legen die Niners nach ihrem überzeugenden Auftritt am vergangenen Spieltag am Mittwoch, 20.30 Uhr, nach? Zum dritten Mal in Folge geht die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore auf Reisen. Nach Würzburg (71:81) und Bamberg (89:79) ist das Ziel erneut das Frankenland. Der Gegner: medi Bayreuth.

Noch nie konnte Chemnitz in der BBL gegen Bayreuth gewinnen, auch das Hinspiel in der heimischen Messe ging verloren. Können Isiaha Mike (24, M.) und Co. am Mittwoch den Bock umstoßen?
Noch nie konnte Chemnitz in der BBL gegen Bayreuth gewinnen, auch das Hinspiel in der heimischen Messe ging verloren. Können Isiaha Mike (24, M.) und Co. am Mittwoch den Bock umstoßen?  © Toni Söll

Dreimal standen sich beide Vereine, die sich bereits aus zahlreichen Zweitligaduellen kennen, in der BBL gegenüber. Die Niners gingen durchweg leer aus. Stoßen sie den Bock in der Oberfrankenhalle um?

Die Chancen stehen gut, auch wenn Pastore warnt: "In der jetzigen, fast vollzähligen Formation ist Bayreuth ein sehr ernstzunehmender Gegner."

Der aktuell jedoch in einem Formtief steckt, nur fünf der vergangenen 20 Pflichtspiele gewann und seit Mitte Februar auf einen Sieg wartet.

Chemnitz: Blitzeinbruch in Chemnitzer Fahrrad-Laden: Mit SUV durch die Schaufensterscheibe
Chemnitz Crime Blitzeinbruch in Chemnitzer Fahrrad-Laden: Mit SUV durch die Schaufensterscheibe

"Allein schon die 72:86-Niederlage im Hinspiel lehrt uns, dass man Bayreuth nicht auf die leichte Schulter nehmen darf", betont Pastore.

Kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück: Niners-Coach Rodrigo Pastore.
Kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück: Niners-Coach Rodrigo Pastore.  © Picture Point/Gabor Krieg

Der Argentinier spielte in den 90ern zwei Jahre lang für Bayreuth und genießt dort nach wie vor große Sympathien. Das gilt auch für Marcus Thornton. Der US-Amerikaner, im ersten BBL-Jahr im Niners-Trikot, schlug an seiner neuen Wirkungsstätte gut ein und markiert im Schnitt 13,4 Punkte pro Spiel.

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema Chemnitz Regionalsport: