Tödlicher Unfall in Döbeln: Passant von Zug erfasst

Döbeln - Tödlicher Zug-Unfall am Dienstagmorgen in Döbeln!

An diesem Bahnübergang geschah der tragische Unfall. Ein Fußgänger wurde von der RB 110 (Döbeln - Leipzig) erfasst und starb.
An diesem Bahnübergang geschah der tragische Unfall. Ein Fußgänger wurde von der RB 110 (Döbeln - Leipzig) erfasst und starb.  © Lausitznews

Gegen 6 Uhr wurde im Ortsteil Masten ein Passant an einem Fußgängerüberweg an der Siedlerstraße von einem Zug der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) erfasst.

Offenbar konnte der Lokführer der RB 110 nicht rechtzeitig bremsen, sodass die Person unter den Zug geriet. Laut Polizei verstarb der Fußgänger noch am Unfallort.

Mehrere Fahrgäste mussten anschließend aus dem Regionalzug evakuiert werden. Ein Notfalldienst der MRB war vor Ort und betreute die Passagiere.

Chemnitz: Der wohl letzte Sommer-Sonntag: Das gibt es heute in Chemnitz zu erleben
Chemnitz Kultur & Leute Der wohl letzte Sommer-Sonntag: Das gibt es heute in Chemnitz zu erleben

Die Bahnstrecke zwischen Döbeln und Leipzig war nach dem tödlichen Unfall für mehrere Stunden gesperrt. Es kam zu erheblichen Einschränkungen im Bahnverkehr.

Der Regionalzug kam etwa 300 Meter nach dem Fußgängerüberweg an einem weiteren Bahnübergang zum Stehen. Mehrere Fahrgäste wurden vom Rettungsdienst aus der Bahn evakuiert.
Der Regionalzug kam etwa 300 Meter nach dem Fußgängerüberweg an einem weiteren Bahnübergang zum Stehen. Mehrere Fahrgäste wurden vom Rettungsdienst aus der Bahn evakuiert.  © Lausitznews

Die genaue Unfallursache ist bislang unklar. "Die Ermittlungen laufen", so ein Polizeisprecher gegenüber TAG24.

Titelfoto: Lausitznews

Mehr zum Thema Chemnitz: