Auf Seite gelandet, gegen Laterne geknallt: Unfälle unter Alkoholeinfluss

Freiberg - Bei zwei Unfällen in Freiberg am Sonntag waren die Autofahrer offenbar betrunken.

Auf der Straße Eherne Schlange in Freiberg kippte ein Kia auf die Seite.
Auf der Straße Eherne Schlange in Freiberg kippte ein Kia auf die Seite.  © Marcel Schlenkrich

Gegen 15.45 Uhr krachte ein 35-jähriger Kia-Fahrer offenbar bei einem Ausweichmanöver auf der Straße Eherne Schlange an einen anderen Kia, der geparkt war.

Das Auto kippte durch den Zusammenstoß auf die Seite.

Der Fahrer wurde leicht verletzt und stand offenbar zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von Alkohol.

Auffahr-Crash in Chemnitz mit Unfallflucht und drei Verletzten, darunter zwei Kinder (4,7)
Chemnitz Unfall Auffahr-Crash in Chemnitz mit Unfallflucht und drei Verletzten, darunter zwei Kinder (4,7)

Der Kia musste abgeschleppt werden. An beiden Fahrzeugen entstand 15.000 Euro Sachschaden.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

VW knallt in Freiberg gegen Laterne

Ein VW fällte am Meißner Ring eine Straßenlaterne.
Ein VW fällte am Meißner Ring eine Straßenlaterne.  © Marcel Schlenkrich

Gegen 17.20 knallte es dann in Freiberg am Meißner Ring. Ein VW-Fahrer (69) kam aus noch unklarer Ursache von der Fahrbahn ab, fuhr auf einen Bordstein und knallte dann gegen eine Laterne, die auf den Gehweg fiel.

Der 69-Jährige blieb bei dem Crash unverletzt. Er musste trotzdem ins Krankenhaus - zur Blutabnahme. Denn der Mann hatte laut Polizei einen Atemalkoholwert von 1,1 Promille.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro.

29.000 Euro Schaden bei Parkplatz-Crash in Chemnitz
Chemnitz Unfall 29.000 Euro Schaden bei Parkplatz-Crash in Chemnitz

Der Meißner Ring musste an der Unfallstelle Richtung B101 halbseitig gesperrt werden.

Titelfoto: Marcel Schlenkrich

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall: