Radfahrer bei Unfall in Chemnitz schwer verletzt

Chemnitz - Am Sonntagnachmittag kam es in Chemnitz zu einem schweren Unfall.

Am Sonntagnachmittag kam es auf der Kreuzung Heinrich-Schütz-Straße/Zietenstraße in Chemnitz zu einem schweren Unfall. Ein Renault krachte mit einem Radfahrer zusammen.
Am Sonntagnachmittag kam es auf der Kreuzung Heinrich-Schütz-Straße/Zietenstraße in Chemnitz zu einem schweren Unfall. Ein Renault krachte mit einem Radfahrer zusammen.  © Jan Haertel

Ein Renault-Fahrer bog gegen 14.30 Uhr von der Heinrich-Schütz-Straße auf die Zietenstraße ein. 

Dabei übersah er offenbar einen Radfahrer, der gerade die Ampel überqueren wollte. Es kam zum Zusammenstoß! 

Wie schwer der Radfahrer verletzt wurde, ist bisher nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.

Auch in der Nacht auf Samstag kam es in Chemnitz zu einem schweren Unfall. Dabei wurde ein 31-jähriger Fußgänger schwer verletzt.

Der Passant überquerte gegen 2.15 Uhr die Annaberger Straße in Höhe der Lutherkirche. 

Dabei kam es im Bereich zwischen einem Reifenservice und dem Norma-Markt zum Zusammenstoß mit einem dunklen Auto - vermutlich mit Xenon oder LED-Scheinwerfern - welches stadtauswärts fuhr. 

Der Fahrer setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten fort, ließ den schwer verletzten Fußgänger zurück. Dieser wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen, die in der Nacht Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Crash gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter der Nummer 0371/87400 zu melden. 

Titelfoto: Jan Haertel

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0