Werbetafel und Lichtmast bei Unfall in Chemnitz zerstört

Chemnitz - In Chemnitz ist es am Freitagabend zu einem schweren Unfall gekommen.

Einer der Audis wurde auf den Mittelstreifen geschleudert. Dabei wurden eine Werbetafel und einen Lichtmast zerstört.
Einer der Audis wurde auf den Mittelstreifen geschleudert. Dabei wurden eine Werbetafel und einen Lichtmast zerstört.  © Harry Härtel

Ein Audi-Fahrer wollte vom Heimgarten in die Carl-von-Ossietzky-Straße abbiegen. Nach ersten Informationen von der Unfallstelle achtete der Fahrer dabei offenbar nicht auf die Vorfahrt.

Ein anderer Audi war auf der Carl-von-Ossietzky-Straße unterwegs und beide Fahrzeuge kollidierten.

Der Aufprall war so heftig, dass der vorfahrtsberechtigte Audi auf den Mittelstreifen geschleudert wurde. Dabei wurde eine Werbetafel zerstört und ein Betonmast gefällt.

Bei dem Unfall gab es auch Verletzte. Nähere Informationen dazu liegen noch nicht vor.

Beide Audis wurden bei dem Crash schwer beschädigt.

Update, 15. August: Wie die Polizei am Samstag mitteilt, entstand durch den Unfall ein Sachschaden von etwa 28.000 Euro! Eine 38-jährige Audi-Fahrerin beachtete offensichtlich den aus Richtung Clausstraße kommenden und vorfahrtsberechtigten Audi S3 nicht. Es kam zum Zusammenstoß! Der Unfallort war für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0