Biker stirbt bei Unfall: Polizei sucht Zeugen

Rossau - Nach dem tödlichen Motorradunfall bei Rossau am Samstag sucht die Polizei nach Zeugen.

Der 56-jährige Biker wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.
Der 56-jährige Biker wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.  © Roland Halkasch

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, waren ein Krad-Fahrer (56) mit seiner Honda, ein Auto und ein Biker mit seiner Suzuki-Maschine (20) gegen 14.15 Uhr auf der S201 hintereinander in Richtung Hainichen unterwegs. 

"In der Folge überholte der 20-Jährige circa 200 Meter nach dem Abzweig zur S 202 das Auto. Während des Überholmanövers kam es zur Kollision mit dem 56-jährigen Kradfahrer, welcher zeitgleich nach links in einen Feldweg abbog", so ein Sprecher der Polizei Chemnitz.

Der Honda-Fahrer stürzte und wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. 

Der 20 Jahre alte Kradfahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus geflogen.

Die S201 musste bis Samstagabend voll gesperrt werden. An den beiden Motorrädern entstand ein Schaden von rund 6000 Euro.

Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall gesehen haben und Angaben zum Hergang machen können. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst der Polizei Chemnitz unter Telefon 0371/87400 entgegen.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0