Stundenlanger Stau in Chemnitz: VW kracht mit Bus zusammen

Chemnitz - Am Montagnachmittag staute sich der Verkehr auf der Leipziger Straße in Chemnitz. Der Grund: Ein VW krachte mit einem Bus zusammen!

Auf der Leipziger Straße in Chemnitz krachte am Montagnachmittag ein VW in einen Bus. Es kam zu einem Mega-Stau.
Auf der Leipziger Straße in Chemnitz krachte am Montagnachmittag ein VW in einen Bus. Es kam zu einem Mega-Stau.  © Chempic

Der Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr auf Höhe der Konradstraße. Ein VW-Fahrer krachte in einen Bus, der für den RE6 als Schienenersatzverkehr zwischen Geithain und Chemnitz unterwegs war.

Als der Busfahrer ausstieg und die Motorabdeckung öffnete, schlugen ihm offenbar Flammen entgegen! Glücklicherweise konnte der Busfahrer und die alarmierte Feuerwehr Schlimmeres verhindern. Verletzt wurde niemand.

Der Verkehr wurde an der Unfallstelle, die sich stadteinwärts befand, vorbeigeleitet. Dadurch bildete sich ein Mega-Stau auf der Leipziger Straße. Erst gegen Abend löste sich der Stau wieder auf.

Zur Unfallursache ermittelt nun die Polizei.

Titelfoto: Chempic

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall: