Wegen Baustellen und Sperrungen: Radsport-Event muss abgesagt werden

Augustusburg - Erst macht Corona den Sportveranstaltungen einen Strich durch die Rechnung - nun muss ein weiteres Sport-Event abgesagt werden. Diesmal aufgrund der Baustellen-Situation in und um Augustusburg (Landkreis Mittelsachsen).

Der Bergsprint Augustusburg war für Ende Mai geplant und muss nun ins nächste Jahr verschoben werden. (Symbolbild)
Der Bergsprint Augustusburg war für Ende Mai geplant und muss nun ins nächste Jahr verschoben werden. (Symbolbild)  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Die Macher des Fichtelberg Radmarathons wollten in diesem Jahr zusätzlich eine alte Traditionsveranstaltung wiederaufleben lassen: "Leider müssen wir damit aber noch bis zum kommenden Jahr warten", stellt UG-Geschäftsführer Alexander Kunert fest.

"Wie die Radsport-Community auch haben sich die Stadt Augustusburg und wir uns riesig auf das Event am 22. Mai 2022 gefreut. Allerdings lassen die bestehende Baustellensituation und weitere neu angekündigte Straßensperrungen in und um Augustusburg nicht zu, den Bergsprint in einem vertretbaren Rahmen durchzuführen."

Von der Wiederbelebung des Traditionsrennens ist das Organisations-Team weiterhin überzeugt und will 2023 definitiv einen neuen Anlauf für den Bergsprint Augustusburg starten.

Alle Kräfte werden nun in die Jubiläumsausgabe des Fichtelberg Radmarathons gesteckt, für den bereits jetzt nur noch gut 200 Startplätze verfügbar sind.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz: