50 neue Fälle an einem Tag! Corona zwingt zu weiteren Beschränkungen

Dresden - 50 Infizierte an einem Tag! Am Freitag wurden in Dresden (bei deutlich mehr Tests) so viele Corona-Fälle registriert wie noch nie. Zwei Menschen mussten neu in die Klinik, fünf weitere Covid-19-Patienten liegen nun auf der Intensivstation.

Allein gestern wurden gestern 50 Corona-Fälle bekannt. Ein neuer Rekord.
Allein gestern wurden gestern 50 Corona-Fälle bekannt. Ein neuer Rekord.  © imago images/MIS

Die "Corona-Ampel" sprang mit 26 Fällen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner erstmals auf gelb. Das hat Konsequenzen.

Seit gestern und bis mindestens nächsten Freitag sind stadtweit alle Groß- und Sportveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen verboten. 

Das gilt auch für Einrichtungen mit genehmigten Hygienekonzepten wie Bäder. OB Dirk Hilbert (48, FDP): "Wir haben mit steigenden Corona-Infektionen im Herbst gerechnet. Nun sind sie da, und wir haben es in der Hand: Halten wir Abstand."

Entsprechend folgen erste Absagen: In der Jungen Garde musste das für heute angesetzte "Scooter"-Konzert gestrichen werden. Dynamo Dresden kann nicht wie geplant vor 10.000 Fans spielen. 

Keine Einschränkungen gibt es (vorerst) im Zoo.

Ärger hingegen im Stadtrat: Der soll am Donnerstag nach Monaten in einem großen Messesaal erstmals wieder im kleineren Plenarsaal des Rathauses stattfinden.

Die Grünen kritisieren das als "unverantwortlich. Der Oberbürgermeister setzt mit seiner Sorglosigkeit ein schlechtes Zeichen", so Stadtrat Wolfgang Deppe (64) der auf eine Tagung in der Messe besteht.

Titelfoto: imago images/MIS

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0