Ab Montag: DVB und VVO nehmen wieder Fahrt auf!

Dresden - Ab kommenden Montag erhöhen die Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) ihr Angebot wieder. Die S1 zum Beispiel kehrt ab dem 4. Mai zu ihren planmäßigen Fahrzeiten zurück.

Ob nur bis Pirna oder Dresden oder gleich bis nach Meißen - die S1 verkehrt wieder planmäßig.
Ob nur bis Pirna oder Dresden oder gleich bis nach Meißen - die S1 verkehrt wieder planmäßig.  © Marko Förster

Auch auf der Linie S3 sind die Züge wieder häufiger unterwegs, lediglich zwischen Tharandt - Freiberg fallen die Züge noch aus.

Richtung Westsachsen und Bayern startet der RE 3 Dresden - Hof ebenfalls am Montag, Gleiches beim RB 30 Dresden - Zwickau. 

Auf dem RB 34 Dresden - Kamenz wird ab Montag die Kapazität in der Hauptverkehrszeit erhöht.

Beim DVB fahren die meisten Bahnen ab 4. Mai von Montag bis Freitag tagsüber wieder alle zehn Minuten und am Wochenende alle 15 Minuten. 

Ausnahmen gibt es bei den Linien 8 und 9, die alle 20 Minuten fahren, und den Linien 10 und 12, die im 15-Minuten-Rhythmus bleiben.

Die Busse fahren wochentags wieder nach Standardfahrplan. Am Wochenende bleibt es bei Abfahrten alle 15 beziehungsweise 30 Minuten auf den weniger nachgefragten Linien.

Nutzer der Fähre zwischen Johannstadt und Neustadt müssen allerdings vom 4. bis einschließlich 22. Mai auf Alternativen ausweichen. Wegen Wartungsarbeiten ist die Fähre außer Betrieb.

In Hoyerswerda fahren die Stadtbusse wieder im 30-Minuten-Takt. Bereits ab Freitag setzt die Fähre in Coswig täglich nach Sommerfahrplan über. Die Fähre in Diesbar-Seußlitz, die Schmalspurbahnen, die regionalen Nachtbusse und die Freizeitlinien im Elbland und in der Lausitz bleiben vorerst außer Betrieb.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0