Ab Sonntag: VVO fährt nur noch bis zur Grenze von Tschechien!

Dresden - Bei dem Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) gibt es ab Sonntag Einschränkungen zum Nachbarland Tschechien.

Ab Sonntag ist für die Ausflugsbahnen an der Grenze nach Tschechien Schluss.
Ab Sonntag ist für die Ausflugsbahnen an der Grenze nach Tschechien Schluss.  © PR/Lars Neumann

Achtung, aufgrund der Einstufung der Tschechischen Republik als Virusvarianten-Gebiet ist ab Sonntag bis auf Weiteres kein grenzüberschreitender Personenverkehr möglich.

Im Verkehrsverbund Oberelbe sind davon die Nationalparkbahn, die Fähre Schöna – Hřensko sowie die Buslinie T in Sebnitz und die Linie 398 Dresden – Teplice betroffen.

Die Züge der Nationalparkbahn U28 können innerhalb Deutschlands nicht genutzt werden.

Zwischen Sebnitz und Bad Schandau fahren Ersatz-Busse, zwischen Bad Schandau und Schöna können die Fahrgäste auf die S-Bahn ausweichen.

Auch die Deutsche Bahn hat bereits Einschränkungen ab Sonntag angekündigt.

Der Fernverkehr nach Tirol und Tschechien ist betroffen. Im TAG24-Artikel erhaltet ihr mehr Informationen zu den eingestellten Zügen der Deutschen Bahn nach Tirol und Tschechien.

Titelfoto: PR/Lars Neumann

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0