Absage für den Weihnachts-Circus: Auch in diesem Jahr keine Shows

Dresden - Sie haben gekämpft, gehofft - und müssen nun doch absagen. Das Direktorenpaar Mario (72) und Giesela Müller-Milano (71) wollte mit Weltkasse-Artistik und fantastischen Tierdarbietungen den 25. Dresdner Weihnachts-Circus feiern. Am Montag mussten auch sie alle 40 Vorstellungen vom 15. Dezember bis 2. Januar absagen.

Auch in diesem Jahr muss der Weihnachts-Circus verschoben werden.
Auch in diesem Jahr muss der Weihnachts-Circus verschoben werden.  © Thomas Türpe

Die Arbeit vieler Monate - in einem Schlag zunichtegemacht. Das Zirkus-Team hatte in umfangreiche Hygienemaßnahmen (inklusive 2G-Regel) und Belüftung investiert.

Es hatte ausgetüftelt, wie der Besucherstrom gelenkt werden kann, und sogar erwogen, eine Teststation einzurichten.

Erst vor wenigen Tagen klärte Giesela Müller-Milano (71) zusammen mit Manegenmeister Sascha Köllner (44) in Los Angeles letzte Details für den Auftritt der Flugtrapez-Truppe "Tabares".

Dresden: Dresdner Hobbykoch fliegt aus der ZDF-"Küchenschlacht"
Dresden Kultur & Leute Dresdner Hobbykoch fliegt aus der ZDF-"Küchenschlacht"

"Schweren Herzens bleibt uns nur die Verschiebung in das kommende Jahr. Für mich ist der Dresdner Weihnachts-Circus nicht nur mein Lebenswerk. Es ist auch die Faszination und die Begeisterung meiner Gäste zu spüren, wenn wir es wieder einmal geschafft haben, das beste Zirkus-Event des Jahres in Dresden präsentieren zu dürfen", bedauert Mario Müller-Milano - und vertröstet auf die nächste Spielzeit ab 15. Dezember 2022.

Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden: