Aus der Zauber: Bau des Sarrasani-Zirkuszelts gestoppt!

Dresden - Was für ein Horror-Herbst für André Sarrasani (47)!

Der Bau des Zirkuszelts auf der Freifläche neben dem Congress Center wurde gestoppt.
Der Bau des Zirkuszelts auf der Freifläche neben dem Congress Center wurde gestoppt.  © Norbert Neumann

Nach dem Unfall mit Tigerdame Kaya und dem Tod seines schwarzen Panthers Jada (†3, TAG24 berichtete) muss der Trocadero-Chef die nächste Hiobsbotschaft verkraften: Die Dresdner Bauaufsicht hat die Errichtung seines Zirkuszelts auf der Freifläche neben dem Congress Center gestoppt.

An dem neuen Standort wollte der Magier eigentlich sein Weihnachtsgeschäft bestreiten. Doch so einfach wird das nicht: "Es ist ein Bauantrag notwendig, da die Anlage länger als drei Monate aufgestellt sein soll", erklärt die Bauaufsicht gegenüber der "Sächsischen Zeitung". 

Bislang war die Behörde davon ausgegangen, dass das Zirkuszelt dort von 20. November bis 7. Februar 2021 stehen würde - also kürzer als drei Monate und damit nicht antragspflichtig. 

"Nunmehr musste festgestellt werden, dass der Aufbau bereits begonnen wurde. Die Aufstellzeit ist entscheidend, weil für diese Zeit die Anlage im Stadtbild in Erscheinung tritt", so die Bauaufsicht zur "SZ". 

Das Resultat: sofortiger Baustopp, da hilft auch keine Zauberei.

Ob Sarrasani die Errichtung seines Zirkuszelts jetzt noch genehmigt bekommt, ist unklar. Eine Entscheidung will die Stadt in der kommenden Woche treffen.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0