Baum-Bündnis in Dresden: So geht es dem neuen Stadtwald

Dresden - Was wurde eigentlich aus dem größten gemeinnützigen Baumpflanz-Projekt der Republik? Im vergangenen Jahr hatten Unterstützer über 220.000 Euro gespendet, damit mehr als 73.000 neue Bäume für Dresden finanziert. Das Ergebnis kann sich (langsam) sehen lassen, wächst und gedeiht.

Ronny Scholz (43) vom Baum-Bündnis inspiziert eine Liguster (Heckenpflanze).
Ronny Scholz (43) vom Baum-Bündnis inspiziert eine Liguster (Heckenpflanze).  © Holm Helis

Schon rund 41.000 Bäume und Sträucher auf rund 50.000 Quadratmetern pflanzten die Naturfreunde von "Mein Baum, mein Dresden" mit Hunderten Helfern ein. 

In Dölzschen (alte Schweinemastanlage), Pennrich (Gleisschleife), Bühlau (Privatgrundstück) und im November auch 12.000 Stück auf dem Gelände der Stadtentwässerung in Kaditz. Weißdorn, Hasel, Eiche, Rosen: "Alles entwickelt sich toll. Fast überall kommen Knospen hervor", freut sich Mitinitiator Ronny Scholz (43). 

Trotz trockenen Winters musste nur wenig gegossen werden.

Ab Herbst soll es wieder Pflanz-Partys geben

Heute ein grünes Biotop: Die Bäume und Sträucher auf dem Gelände der Stadtentwässerung in Kaditz wachsen und gedeihen.
Heute ein grünes Biotop: Die Bäume und Sträucher auf dem Gelände der Stadtentwässerung in Kaditz wachsen und gedeihen.  © Holm Helis

"Alles Geld, was wir eingenommen haben, bekommen wir dieses Jahr in den Boden", ist Mitstreiter Kai Andersch (42) zuversichtlich. 

Ab Herbst soll es wie im Vorjahr neue Pflanz-Partys geben. Die Verhandlungen mit Stadt, DVB und Co. über weitere Flächen laufen weiter.

Insgesamt werden noch rund 45.000 Quadratmeter gebraucht, einen Großteil davon habe man in Aussicht. 

"Wir suchen aber dringend noch weitere Flächen über 2000 Quadratmeter", so Andersch.

Die große Pflanz-Party im November: Auch Florian (8) und Ella (7) machten mit.
Die große Pflanz-Party im November: Auch Florian (8) und Ella (7) machten mit.  © Holm Helis

Übrigens: Die Unterstützung für das grüne Vorzeige-Projekt bleibt ungebrochen: Allein in diesem Jahr spendeten Naturfreunde weitere 25.000 Euro ... 

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0