Halteverbot wegen DVB-Bauarbeiten: So lange dauert es noch an der Großenhainer!

Dresden - Seit Ende Mai gibt's mit dem neuen Bauabschnitt auf der Großenhainer/Höhe Liststraße Einschränkungen im Dresdner Norden. Seit Montag nun ist auch die Maxim-Gorki-Straße betroffen. Hier gibt es aufgrund des geänderten Bus-Verkehrs lange Halteverbots-Bereiche.

Über eine Woche lang müssen die Anwohner der Rückertstraße mit der Halteverbots-Zone klarkommen.
Über eine Woche lang müssen die Anwohner der Rückertstraße mit der Halteverbots-Zone klarkommen.  © Björn Strauss

Die Parkplatz-Situation in dem Wohngebiet ist immer angespannt. Wer am Abend von der Arbeit kommt, muss einige Runden zusätzlich drehen... Derzeit müssen die Anwohner noch mehr "zusammenrücken".

Denn an der Kreuzung Maxim-Gorki-Straße/Rückertstraße (die auf die Großenhainer führt) stehen die Verbotsschilder und weisen weite Strecken als Halteverbot-Zone aus. Das ist notwendig, um den umgeleiteten Bussen (64 und 70) Platz zu schaffen.

Derzeit läuft bereits der dritte Bauabschnitt. Die Bauphase begann am Montag (26. Juli, 3 Uhr).

Unfall an der Goetheallee: Radfahrer wird schwer verletzt
Dresden Unfall Unfall an der Goetheallee: Radfahrer wird schwer verletzt

Voraussichtlich noch bis zum 2. August 2021 dauern diese jetzigen Baumaßnahmen an, so die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) auf ihrer Homepage. Heißt, nach dem Wochenende sollte die Halteverbots-Zeit vorbei sein.

Gleisarbeiten bis zum Ende der Sommerferien

Hier an der Ecke Maxim-Gorki-Straße/Rückertstraße müssen die Busse der Linien 64 und 70 abbiegen, wozu sie Platz brauchen. Bis 2. August noch.
Hier an der Ecke Maxim-Gorki-Straße/Rückertstraße müssen die Busse der Linien 64 und 70 abbiegen, wozu sie Platz brauchen. Bis 2. August noch.  © Björn Strauss

Die Umleitungen betreffen derzeit die Busse der Linien 64 und 70, da am "Betriebshof Trachenberge" Gleisbauarbeiten laufen, die diese geänderte Bus-Linienführung erforderlich machen.

Bis mindestens zum 22. August allerdings dauern die weiteren Bauabschnitte auf der Großenhainer Straße an. Dann werden die Linien 3 und 13 wieder wie in der ersten Phase kombiniert, sodass sie an der Ecke Großenhainer/Fritz-Reuter-Straße die Fahrtrichtung und Linienbezeichnung wechseln (TAG24 berichtete).

Und der Grund für die Ferien-Bauzeit ist ganz einfach: "In den Ferien ist weniger Verkehr, die Nachfrage geringer und gutes Wetter", so DVB-Sprecher Falk Lösch (56). Außerdem sind viele per Auto im Urlaub.

Bis übers Wochenende werden noch Einschränkungen beim Parken im Gebiet Rückert/Maxim-Gorki-Straße bestehen.
Bis übers Wochenende werden noch Einschränkungen beim Parken im Gebiet Rückert/Maxim-Gorki-Straße bestehen.  © Björn Strauss

Auf der Großenhainer Straße begannen die Arbeiten schon am 29. März 2021 mit dem Ausbau der Großenhainer Straße. Umfangreiche Bauarbeiten zwischen der Conradstraße und der Riesaer Straße werden in mehreren Etappen noch insgesamt bis Mai 2022 andauern.

Titelfoto: Björn Strauss

Mehr zum Thema Dresden Baustellen: