SachsenEnergie: Richtfest auf Dresdens höchster Baustelle

Dresden - 14 Monate nach der Grundsteinlegung ist der Rohbau der neuen Konzernzentrale der SachsenEnergie am Hauptbahnhof fertig.

OB Dirk Hilbert (49, l.) und SachsenEnergie-Chef Frank Brinkmann (54) beim Richtfest.
OB Dirk Hilbert (49, l.) und SachsenEnergie-Chef Frank Brinkmann (54) beim Richtfest.  © Eric Münch

Im Juni nächsten Jahres soll der Anbau an das City Center komplett fertig sein. Schon jetzt ist Dresden durch den 51 Meter hohen südlichen Turm um einen weiteren Hochpunkt in seiner Stadtsilhouette reicher.

Das freute auch OB Dirk Hilbert (49, FDP), der gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der SachsenEnergie ist.

Das Gebäude sei aber nicht nur ein architektonischer Hochpunkt, sondern auch ein inhaltlicher in der Zusammenarbeit zwischen Stadt und Region. Schließlich sei die SachsenEnergie ein Gemeinschaftsprojekt.

Unfall in Dresden: Kind von Auto erfasst und verletzt!
Dresden Unfall Unfall in Dresden: Kind von Auto erfasst und verletzt!

Auch der Vorstandsvorsitzende der SachsenEnergie, Frank Brinkmann (54), hatte Grund zur Freude. Schließlich liege die Baustelle trotz hartem Winter und Corona zeitlich und beim Budget im Plan.

Mit 51 Metern ist die neue Konzernzentrale derzeit die höchste Baustelle in Dresden.
Mit 51 Metern ist die neue Konzernzentrale derzeit die höchste Baustelle in Dresden.  © Eric Münch

Die Firma investiert in den Anbau, in dem über 900 Arbeitsplätze entstehen, etwa 74 Millionen Euro.

Titelfoto: Montage: Eric Münch (2)

Mehr zum Thema Dresden Baustellen: