Berzdorfer See: Vandalen attackieren Sicherheitsmann

Görlitz - Heimtückische Attacke auf den Sicherheitsdienst: Während ein Sicherheitsmann einen Parkplatz am Berzdorfer See kontrollierte, griffen Vandalen plötzlich dessen Auto an. Die Kripo ermittelt, die Sicherheitsfirma denkt über Aufrüstung nach.

Eine Scheibe und eine Scheinwerfer schlugen die unheimlichen Männer ein.
Eine Scheibe und eine Scheinwerfer schlugen die unheimlichen Männer ein.  © Danilo Dittrich

"Seit sieben Jahren kümmern wir uns um den See", sagt Ronny Hasler (54), Betriebsleiter des Sicherheitsdienstes. "Aber so etwas ist noch nie passiert." 

Gegen 22 Uhr wollte ein Mitarbeiter den Parkplatz kontrollieren. Als er rund sechs Meter vom Auto entfernt war, hörte er es krachen. 

"Er hat noch zwei Männer gesehen, die mit etwas wie einem Baseballschläger oder einer Eisenstange auf das Auto einschlugen, dann sind die in den Wald geflohen."

Hasler ist sich sicher, dass es ein gezielter Anschlag war, der Sicherheitsdienst bestreift das Gelände zu wechselnden Zeiten. 

"Daraus müssen wir Konsequenzen ziehen", so der Betriebsleiter. "Der Kollege ist beispielsweise Hundeführer, der fährt jetzt nur noch mit Hund!"

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Attacke aufgenommen. Schaden: rund 1500 Euro. 

Titelfoto: Danilo Dittrich

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0