Betrüger dreht 79-Jähriger wertlose Bücher für Tausende Euro an: Anklage!

Dresden - Wegen Betrugs und Wuchers hat die Dresdner Staatsanwaltschaft einen 24-Jährigen angeklagt.

Faksimiles sind originalgetreue Nachbildungen oder Reproduktionen einer historisch wertvollen Vorlage, beispielsweise handschriftlich verfasste Bücher oder Dokumente. (Symbolbild)
Faksimiles sind originalgetreue Nachbildungen oder Reproduktionen einer historisch wertvollen Vorlage, beispielsweise handschriftlich verfasste Bücher oder Dokumente. (Symbolbild)  © 123rf.com/egubisch

Der Mann soll eine 79-Jährige unter Ausnutzung ihrer Gutgläubigkeit dazu gebracht haben, einen Kaufvertrag für Faksimiles über 19.900 Euro abzuschließen, wie die Justizbehörde am Freitag mitteilte.

Er habe der Frau bewusst vorgetäuscht, dass die Bücher im tatsächlichen Wert von 100 Euro kostbar sind.

Von ihrem Konto buchte die vom ihm vertretene Gesellschaft daraufhin einen Teilbetrag von 9950 Euro ab.

Der Mann, der nicht vorbestraft und auf freiem Fuß ist, bestreitet den Vorwurf.

Titelfoto: 123rf.com/egubisch

Mehr zum Thema Dresden: