Tausende Biker in der Dresdner Innenstadt: Demo gegen Fahrverbote

Dresden - Biker an Biker: Wer am heutigen Samstag in der Altstadt unterwegs war, der sah vor allem Leder und große Maschinen.

Deutlich mehr als 1000 Biker sind auf den Theaterplatz gekommen.
Deutlich mehr als 1000 Biker sind auf den Theaterplatz gekommen.  © Eric Münch

In Dresden fand am Samstag die große Biker-Demo statt, dabei protestierten die Motorrad-Fahrer gegen mögliche Fahrverbote. In der sächsischen Landeshauptstadt fand die einzige Demo im Osten Deutschlands - abgesehen von Berlin - statt.

Biker aus der ganzen Region rollten bereits am Vormittag an, um sich vor der Semperoper zu sammeln. Deutlich mehr als die erwarteten 1000 Biker sind gekommen, nach ersten Schätzungen waren es rund 5000.

Der Theaterplatz selbst durfte mit den Motorrädern aufgrund des Pflastersteins nicht befahren werden (TAG24 berichtete). Die Maschinen wurden drum herum abgestellt. 

Die Bundesländer hatten sich mit einem Beschluss im Bundesrat Mitte Mai dafür eingesetzt, dass Motorräder weniger Lärm verursachen. 

Die Geräuschemissionen sollen auf einen Wert begrenzt werden, der in etwa der eines Rasenmähers entspricht. Zudem sollen beschränkte Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen ermöglicht werden. 

Der Platz vor der Semperoper ist voll.
Der Platz vor der Semperoper ist voll.  © Eric Münch

Nun muss die Bundesregierung entscheiden, ob sie dies so umsetzen will.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0