Corona-Alarm! Benno-Gymnasium schickt 100 Schüler nach Hause

Dresden - Nach monatelangem Homeschooling und sechs Wochen Sommerferien haben die Schüler in Sachsen endlich wieder ihre Ranzen gefüllt. Im Gepäck: Radiergummi, Hefte, Spitzer - aber auch Hoffnung. Doch schon drei Tage nach Schulbeginn ist der Traum auf einen normalen Schulalltag für einige Schüler des St.-Benno-Gymnasiums in Dresden geplatzt.

Das St.-Benno-Gymnasium in Dresden.
Das St.-Benno-Gymnasium in Dresden.  © Steffen Füssel

Einer der rund 700 Schüler hatte sich im Italien-Urlaub mit Corona infiziert. 

Die Folge: Rund 100 Mitschüler mussten den Heimweg antreten. Wie das zuständige Bistum Dresden-Meißen mitteilte, habe sich der symptomfreie Elftklässler auf der Rückreise routinemäßig testen lassen, am Mittwoch das Ergebnis erhalten. 

Noch am selben Tag habe das Gesundheitsamt Dresden die komplette Klassenstufe in eine 14-tägige Quarantäne verbannt. 

Nun werden Schüler online unterrichtet.

Das St.-Benno-Gymnasium ist eine staatlich anerkannte Elite-Schule des Bistums Dresden-Meißen. 

Nach dem Schutzpatron der Diözese, Benno von Meißen, benannt, hält das bischöfliche Gymnasium mit den Schwerpunkten Sprache, Naturwissenschaften und Musik vor allem an christlichen Wertvorstellungen fest. 

Doch in puncto Corona hat auch Gottes Segen nicht geholfen ...

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0