18-Jährige am Bahnhof Mitte beraubt: Als sie sich wehrt, schlagen die Täter zu!

Dresden - Am späten Samstagabend wurde eine junge Frau (18) am Bahnhof Mitte bei einem Diebstahl leicht verletzt. Ein 32-Jähriger eilte zur Hilfe herbei und wurde ebenfalls angegriffen.

Am Samstagabend kam es bei der Haltestelle Bahnhof Mitte zu einer Raubstraftat. (Symbolbild)
Am Samstagabend kam es bei der Haltestelle Bahnhof Mitte zu einer Raubstraftat. (Symbolbild)  © Holm Helis

Der Vorfall wurde am heutigen Montag von der Dresdner Polizeidirektion bekannt gegeben.

Laut der Polizeimitteilung hatte sich die junge Frau gegen 23 Uhr am Samstagabend mit einem 20-Jährigen an der Haltestelle Bahnhof Mitte befunden. Plötzlich erschienen drei Männer und verwickelten die Beiden in ein Gespräch.

Einer des Trios stahl währenddessen das Portmonee aus der Handtasche der 18-Jährigen. Doch diese bemerkte die Tat und verlangte ihre Geldbörse zurück.

Dresden: Herbert Köfer im Alter von 100 Jahren friedlich eingeschlafen: Der Unverwüstliche
Dresden Herbert Köfer im Alter von 100 Jahren friedlich eingeschlafen: Der Unverwüstliche

Kurzerhand versuchten die Täter mit der Beute zu flüchten. Doch die Frau nahm die Verfolgung auf und holte die Diebe ein!

Sie versuchte die Männer zu stoppen, woraufhin die drei Übeltäter die Dame schlugen. Sie trug leichte Verletzungen davon. Ein 32 Jahre alter Mann eilte zur Hilfe herbei.

Doch die Täter attackierten und verletzten auch ihn. Schließlich gelang dem Trio die Flucht.

Polizei schnappt einen der mutmaßlichen Täter

Die Polizei leitete umgehend die Suche nach den Räubern ein. Mit Erfolg: Einer der mutmaßlichen Täter, ein 26 Jahre alter Tunesier, wurde festgenommen! Auch das Portmonee fand sich wieder auf, es lag auf einem Parkplatz. Jedoch fehlte etwas Bargeld.

Die weiteren Ermittlungen laufen.

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden Crime: