500-Meter-Sprint! Polizist fängt Ladendiebin nach Feierabend

Bautzen - Schnell nach Feierabend einkaufen, das kann bei einem Polizisten schon mal zu Überstunden führen: So passierte es Polizeimeister Jan Demnitz (24) in Bautzen. Ihm kam eine Ladendiebin entgegengerannt.

Polizeimeister Jan Demnitz (24) kam beim Einkaufen eine Ladendiebin (22) entgegengerannt.
Polizeimeister Jan Demnitz (24) kam beim Einkaufen eine Ladendiebin (22) entgegengerannt.  © Ove Landgraf

"Ich hatte gerade meine Autotür geöffnet", sagt er. "Da hörte ich das Piepen der Diebstahlsicherung und eine Person mit Rucksack rannte heraus."

Eigentlich wollte Demnitz nur Tee für seine Freundin kaufen, aber sofort erkannte er die Lage, schloss sein Auto ab und rannte hinterher. Nach rund 500 Metern konnte der Polizist die Frau zwischen zwei Autos in der Jägerstraße stellen.

"Da gab es zwar großes Geschrei, aber sie hat keinen Widerstand geleistet", sagt der Polizist.

Dresden: Mutmaßlicher Terrorist in Dresden festgenommen
Dresden Crime Mutmaßlicher Terrorist in Dresden festgenommen

Im Dienst musste er schon öfter solche Sprints hinlegen, nach Feierabend war es nun das erste Mal. Damit das funktioniert, muss er einmal im Jahr 3000 Meter in unter zwölf Minuten und 45 Sekunden schaffen, beim letzten Mal hatte Demnitz exakt zwölf Minuten gebraucht.

"Als ich die Frau gestellt hatte, kam noch ein Kollege mit dem Auto hinzu", so der Polizist. "Auch er hatte Feierabend, war aber in der Nähe tanken."

Wenig später war dann auch die diensthabende Polizei mit einem Streifenwagen vor Ort.
Wenig später war dann auch die diensthabende Polizei mit einem Streifenwagen vor Ort.  © xcitepress

Schließlich kam dann auch noch ein Streifenwagen, nahm die Tschechin (22) fest. Sie hatte Parfüm und Kosmetik im Wert von 400 Euro geklaut.

Titelfoto: Bildmontage: Ove Landgraf, xcitePress

Mehr zum Thema Dresden Crime: