Alkoholisierter Einbrecher (22) will Kaffee und Messer klauen: Dann geht alles schief

Zittau - Diese Aktion ging für einen Einbrecher gehörig nach hinten los! Der 22-Jährige wollte Haushaltswaren aus einem Geschäft stehlen. Doch plötzlich stand der Besitzer des Ladens wieder in der Tür.

Sachsens Beamte konnten durch einen couragierten Ladenbesitzer einen Einbrecher stellen. (Symbolbild)
Sachsens Beamte konnten durch einen couragierten Ladenbesitzer einen Einbrecher stellen. (Symbolbild)  © dpa/Lino Mirgeler

Am Donnerstagabend gegen 22.20 Uhr war ein junger Mann auf Beutezug in einem Zittauer Geschäft. Er hatte es auf Kaffee und Küchenmesser im Wert von rund 40 Euro abgesehen.

Allerdings hatte er die Rechnung ohne den mutigen Ladenbesitzer gemacht! Der kam gerade mit zwei Personen in seinem Geschäft an und erwischte den dreisten Einbrecher auf frischer Tat. Kurzerhand alarmierte er die Polizei.

Wie die Beamten mitteilten, war bei ihrem Eintreffen der 22-Jährige bereits gestellt. Der Ladenbesitzer übergab ihnen den Dieb.

Unfall auf der Borsbergstraße: Verkehrsader in Richtung Striesen blockiert
Dresden Unfall Unfall auf der Borsbergstraße: Verkehrsader in Richtung Striesen blockiert

Die Polizisten führten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,36 Promille! Die gestohlenen Gegenstände wurden gesichert, der Iraker erhielt eine Anzeige.

Für den couragierten Ladenbesitzer gab es viel Dank. Dennoch warnen die Polizisten: Erwischt man Kriminelle auf frischer Tat, kann dies nicht immer so glimpflich ablaufen.

Denn die Täter könnten gewaltbereit sein oder gefährliche Gegenstände bei sich tragen. Durch Drogen oder Alkohol, wie es bei dem 22-Jährigen der Fall war, sinkt zudem die Hemmschwelle.

Daher gilt: Unnötige Risiken sollten unbedingt vermieden werden! Die Polizei sollte auf jeden Fall so schnell es geht informiert werden.

Titelfoto: dpa/Lino Mirgeler

Mehr zum Thema Dresden Crime: