Auto am ElbePark absichtlich in Brand gesteckt? Feuerwehr löscht Peugeot

Dresden - Am heutigen Sonntagmorgen brannte ein Auto am ElbePark in Dresden-Pieschen lichterloh.

Der Peugeot 108 brannte komplett aus.
Der Peugeot 108 brannte komplett aus.  © Roland Halkasch

Wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage von TAG24 erklärte, geriet das Fahrzeug, ein alter Peugeot 108, gegen 8.45 Uhr in Brand.

Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten daraufhin zu dem Parkplatz auf der Pieschener Straße nur unweit des ElbeParks aus und löschten das Auto.

Die Beamten der Polizei gehen nicht von einem technischen Defekt aus und ermitteln deshalb nun wegen Brandstiftung.

Auto wurde wohl bewusst angezündet

Das Fahrzeug, das in der Nähe des ElbeParks abgestellt wurde, erlitt Totalschaden.
Das Fahrzeug, das in der Nähe des ElbeParks abgestellt wurde, erlitt Totalschaden.  © Roland Halkasch

"Das Fahrzeug wurde zuvor dort abgestellt", erklärt der Polizeisprecher weiter.

"Vermutlich ist es nicht von allein in Brand geraten. Auch, dass die Kennzeichen fehlten, deutet auf einen bewusst gelegten Brand hin."

Wie lange das Auto bereits dort stand, ist unklar und nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. 

Der Peugeot erlitt Totalschaden.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0