Corona-Verstöße: So viele Quarantäne-Muffel wurden im Februar erwischt

Dresden - Dresden meint es ernst mit der Kontrolle der Corona-Regeln.

Die Einhaltung der Corona-Regeln wird in Dresden in Uniform und in Zivil kontrolliert.
Die Einhaltung der Corona-Regeln wird in Dresden in Uniform und in Zivil kontrolliert.  © Robert Michael/dpa

Um zu überprüfen, ob Erkrankte die vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantäne einhalten, klingelten die Mitarbeiter des Ordnungsamts im Februar jede Woche an 200 bis 250 Türen.

Das teilte das Rathaus am Mittwoch mit. Ergebnis: 16-mal wurden Verstöße gegen die Quarantänebestimmungen festgestellt und dem Gesundheitsamt zur weiteren Bearbeitung übergeben.

Insgesamt stellte das Ordnungsamt bei den Kontrollen im Februar 207 Verstöße fest und zeigten diese an.

In 68 Fällen ging es dabei um die Maskenpflicht. Hier müssen Maskenmuffel seit Mitte Februar 100 statt 60 Euro Bußgeld zahlen.

"Die Beachtung und Umsetzung der Regeln zum Infektionsschutz ist nach wie vor bedeutend im Kampf gegen die Pandemie. Der Gemeindliche Vollzugsdienst wird die Einhaltung darum weiterhin intensiv kontrollieren", sagt Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (53, CDU).

Titelfoto: Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0