Schlüssel steckte noch! 17-Jähriger klaut Auto in Dresden, aber kommt nicht weit

Dresden - Auf der Neubertstraße in Dresden-Johannstadt haben Unbekannte am Freitagabend ein Auto gestohlen. Sie hatten leichtes Spiel, da der Schlüssel noch im Zündschloss steckte.

Der Kia-Besitzer ließ seinen Wagen ungesichert stehen. (Symbolbild)
Der Kia-Besitzer ließ seinen Wagen ungesichert stehen. (Symbolbild)  © Anutr Yossundara/123RF

Der sieben Jahre alte Kia Picanto im Wert von circa 9500 Euro wurde ungesichert vor einer Pizzeria abgestellt.

Der Pkw-Besitzer ließ den Schlüssel einfach im Zündschloss stecken.

Die Täter entwendeten den Wagen laut Mitteilung der Dresdner Polizei gegen 22.30 Uhr.

Dresden: Spareribs, Steaks und Burger: Kultmarke im Holzfäller-Stil will nun auch Dresden erobern
Dresden Kultur & Leute Spareribs, Steaks und Burger: Kultmarke im Holzfäller-Stil will nun auch Dresden erobern

Knapp drei Stunden später tauchte er allerdings schon wieder auf: Die Beamten sahen den fahrenden Wagen zufällig auf der Bautzner Straße.

Am Steuer saß ein 17-Jähriger, der zunächst vorläufig festgenommen wurde. Er bekam gleich zwei Anzeigen - wegen Autodiebstahl und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Er wurde an die Sorgeberechtigten übergeben.

Der Besitzer des Kia Picanto hatte damit trotz seiner Unvorsichtigkeit enormes Glück im Unglück. Er bekam seinen Wagen wieder zurück.

Wenige Stunden nach der Tat fand die Polizei den gestohlenen Kia Picanto wieder. (Symbolbild)
Wenige Stunden nach der Tat fand die Polizei den gestohlenen Kia Picanto wieder. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa
Laut der Polizei sollten vorhandene Sicherheitseinrichtungen im Auto grundsätzlich immer genutzt werden - auch dann, wenn man seinen Wagen nur für kurze Zeit verlässt.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa, Anutr Yossundara/123RF

Mehr zum Thema Dresden Crime: