Duo in der Neustadt auf Klau-Tour: Räuber haben es auf Geldbörsen abgesehen

Dresden - Sind in Dresden etwa Serientäter auf Klau-Tour?

Die Polizei ermittelt zu zwei Überfällen, die ganz ähnlich abliefen. Handelt es sich um dieselben Täter? (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt zu zwei Überfällen, die ganz ähnlich abliefen. Handelt es sich um dieselben Täter? (Symbolbild)  © Montage: dpa/Jan Woitas, Unsplash/Emil Kalibradov

Wie die Polizei am heutigen Sonntag mitteilte, ermitteln die Beamten zu zwei Raubüberfällen, die nach ähnlichem Muster abliefen.

Zuerst griffen zwei Unbekannte am Silvestertag gegen 4 Uhr auf der Friedensstraße in der Neustadt einen 34-Jährigen an. Sie klauten ihm anschließend die Geldbörse und verschwanden sofort.

Darin befanden sich den Ermittlern zufolge 10 Euro in bar, die Geldkarte des Opfers sowie dessen persönliche Dokumente. Der Mann wurde leicht verletzt. Das Duo floh unerkannt.

Radfahrerin (34) in Dresden schwer verletzt: Linienbus erfasst die Frau am Niederwaldplatz
Dresden Unfall Radfahrerin (34) in Dresden schwer verletzt: Linienbus erfasst die Frau am Niederwaldplatz

Der zweite Überfall geschah keine 24 Stunden später am Elbufer auf Neustädter Seite: Gegen 2.05 Uhr am gestrigen Samstag wurde ein 19-jähriger Mann auf seinem Fahrrad von zwei Unbekannten gestoppt.

Die Männer stellten sich ihm in den Weg, stießen ihn zu Boden und zwangen ihn letztlich, sein Portemonnaie herzugeben.

Neben 30 Euro in bar sowie seinen Geld- und Kreditkarten befanden sich auch persönliche Dokumente in der Geldbörse. Der junge Mann blieb unverletzt.

Titelfoto: Montage: dpa/Jan Woitas, Unsplash/Emil Kalibradov

Mehr zum Thema Dresden Crime: