Einbrecher scheitern in Radeberg gleich mehrfach

Radeberg - Übung macht den Meister - oder auch nicht! Über Nacht sind Einbrecher in Radeberg gleich mehrfach gescheitert. Auf der Hauptstraße hatten die Ganoven versucht, in drei Geschäfte und ein Mehrfamilienhaus einzusteigen - doch Türen und Fenster hielten ihren kläglichen Bemühungen stand.

Krümelland-Inhaberin Jasmin Pond-Gleißner (41) zeigt die Schäden an der Eingangstür ihres Studios.
Krümelland-Inhaberin Jasmin Pond-Gleißner (41) zeigt die Schäden an der Eingangstür ihres Studios.  © Ove Landgraf

Jasmin Pond-Gleißner (41) hatte die Beamten gegen Mittag gerufen, nachdem sie feststellen musste, dass sich Einbrecher an der Eingangstür ihres Kurstudios zu schaffen gemacht hatten. 

"Weil wir momentan geschlossen haben, war ich nur zufällig vor Ort," erzählt die Inhaberin des "Krümellands" Radeberg. "Mir ist aufgefallen, dass die Eingangstür beschädigt wurde - auch die am Hintereingang haben sie versucht aufzuhebeln. Am Fenster zum Hof habe ich dann noch Holzsplitter gefunden."

Als die Inhaberin den Beamten die Schäden zeigte, gesellten sich Besitzer benachbarter Läden hinzu. 

Auch sie hatten Einbruchsspuren bemerkt. 

"Insgesamt haben die Täter an acht verschiedenen Türen versucht, sich Zugang zu den Gebäuden zu verschaffen," so Polizeisprecher Henning Schmidt (48).

Auch hier versuchten die Einbrecher ihr Glück - doch vergebens!
Auch hier versuchten die Einbrecher ihr Glück - doch vergebens!  © Ove Landgraf

Zum Glück für alle Betroffenen ohne Erfolg. 

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0