Erwachsene und Teenager gehen mit Schuhen und Fäusten auf Polizisten los

Dresden - In den vergangenen Tagen sind in zwei Fällen Polizisten verletzt worden.

In zwei Fällen wurden Polizisten verletzt. (Bildmontage)
In zwei Fällen wurden Polizisten verletzt. (Bildmontage)  © 123RF/Vitaliy Makarov /Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Am frühen Montagmorgen gegen 3.30 Uhr wurden die Polizeibeamten wegen einer Ruhestörung zum Pohlandplatz gerufen.

Die Polizei stellte eine 32-Jährige, die offenbar Alkohol getrunken hatte. Sie wurde des Platzes verwiesen. Statt dem Folge zu leisten, trat sie nach den Polizisten und traf eine Polizistin an der Hand. Die Dame wurde daraufhin festgenommen.

Auch am Freitagabend wurden Polizisten an der Großenhainer Straße angegriffen. Diese mussten wegen einer Auseinandersetzung zum Parkplatz eines Supermarktes kommen.

Eine 36-Jährige hatte offenbar einen 16-Jährigen mit Fäusten attackiert. Während der Anzeigenaufnahme streckten die Täterin sowie ein 15-Jähriger die Arme zum Hitlergruß aus.

Wenig später gingen die beiden gemeinsam mit einem 16-jährigen Teenager sowie einem 36-Jährigen mit Fäusten und Schuhen auf die Polizisten los.

Alle vier wurden festgenommen, wehrten sich dagegen jedoch weiter und beleidigten die Beamten. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt.

Die Tatverdächtigen müssen sich nun wegen Beleidigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung sowie Nötigung verantworten.

Titelfoto: 123RF/Vitaliy Makarov /Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0