Frau sexuell belästigt, versuchter Handtaschenraub: Polizei ermittelt zu Vorfällen auf der Stübelallee

Dresden - Gleich zwei Vorfälle ereigneten sich am Mittwochabend und Donnerstagmorgen in Striesen. Die Polizei ermittelt.

Die Stübelallee wurde gleich zwei Mal binnen weniger Stunden zum Tatort.
Die Stübelallee wurde gleich zwei Mal binnen weniger Stunden zum Tatort.  © Eric Münch

Am Mittwoch kam es gegen 18.15 Uhr zu einem versuchten Handtaschenraub.

Laut Polizeiangaben versuchte ein Unbekannter, einer 85-jährigen Frau die Handtasche zu rauben.

Der Täter fuhr mit einem Fahrrad zunächst an der Seniorin vorbei, wendete anschließend und kam ihr entgegen.

Unfall in Dresden: Cabrio und Motorrad kollidieren, Verspätungen bei den DVB
Dresden Unfall Unfall in Dresden: Cabrio und Motorrad kollidieren, Verspätungen bei den DVB

Der Frau gelang es, ihre Handtasche festzuhalten, jedoch stürzte sie dabei und erlitt leichte Verletzungen.

Zeugen beobachteten das Geschehen und kamen der Seniorin zu Hilfe. Der Täter - ein schlanker dunkelhaariger Mann mit dunkler Hose - ließ daraufhin das Rad fallen und floh zu Fuß.

Wenige Stunden später wurde eine andere Frau - ebenfalls auf der Stübelallee in Dresden-Striesen - sexuell belästigt.

Gegen 0.50 Uhr zerrten zwei unbekannte Täter eine 24-jährige Frau in Höhe der Müller-Berset-Straße in ein Gebüsch und berührten sie unsittlich. Dabei fielen auch obszöne Worte.

Als ein Fahrradfahrer vorbeikam, ließen die Männer von der Frau ab und flüchteten.

Die Polizei ermittelt nun zu den zwei Vorfällen. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nun zu den zwei Vorfällen. (Symbolbild)  © teka77/123RF

Zu beiden Fällen sucht die Dresdner Polizei nun nach Zeugen.

Wer den versuchten Raub oder die Sexualstraftat beobachtet hat und Angaben zum Geschehen oder den Tätern machen kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 0351 483 22 33 zu melden.

Titelfoto: Montage: Eric Münch, teka77/123RF

Mehr zum Thema Dresden Crime: